Section: Reviews 45407Autor: Diggi
Datum: 29.09.2020
Bereich: Reviews

....Birmingham....Grind...Noise....Kompromisslosigkeit!

Throes of Joy in the Jaws of Defeatism

NAPALM DEATH

HORNELLA!

5 Jahre nach dem letzten kapitalen Grind Crossover Brocken serviert uns die Szene Größe mit einem wiederholt "kryptisch" betitelten Album alles, was wir an den spleenigen, intelligenten, innovativen Briten so mögen: Absolute Brachialität! NAPALM DEATH weichen auch im Herbst ihrer Karriere nicht von dem eingeschlagenen Weg ab, den Sie nach ihrer -sehr inspirierenden Death Metal Phase von 1990 bis 1998 - mit "Leaders Not Followers" aus 1999 konsequent verfolgt haben: Keine Grenzen mehr, absolute Radikalität, was das ausloten von Genregrenzen zum Noise, Crust, Grind, Hardcore Punk oder partiell sogar Industrial angeht. 'Amoral' ist der domestizierte Hit der Scheibe und steht im letzten Drittel mit seinen ungestüm bockenden Riffs und der latenten Ministry Patina. DAs Titelstück startet als Tourette Kaskade, überfallt dann mit ADHS Drumming und geiferndem Zähnefletschen. So angriffslustig, so originell können nur NAPALM DEATH sein udn bleiben de Kirsche auf der Grindcore Torte. Was für eine Leistung!

'Acting in Gouged Faith' ist eine wütende Crust Punk Prügelei und doch so typisch britisch im Subtext. Der Beginn von 'Bellyfull Of Salt And Spleen' sorgt für Unwohlsein, irgendwie erinnert der verfremdete Tribal-artige Song an die streitbaren Neo Folk Provo´s von Death In June. Irgendwie passt das aber zur absoluten und grenzenlosen Anarcho Freiheit, die sich NAPALM DEATH hier wieder mal gönnen. Übrigens: Der Beginn der neuen Scheibe ist so intensiv, so extrem wütend und drückend, das die Briten eigentlich jedes zukünftige Konzert mit 'Fuck The Factoid' (Titel der Woche! d.Verf.), 'Backlash Just Because' ( mit seinem Signature Bassbeginn! d.Verf.) oder mit 'That Curse Of Beeing In Thrall' beginnen müssen. Am besten direkt hintereinander, danach darf es dann der fiese Groover 'Contagion' sein.

"Throes Of Joy In The Jaws Of Defeatism" ist eine einzige Machtdemonstration einer absolut stilprägenden extremen Band. So knallhart, so gegen den Strich gebürstet und trotzdem so frisch und innovativ können nur die Großmeister des Grind zurückkehren!

9 Points. Erschienen über Century Media.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de