Section: Reviews 45384Autor: Diggi
Datum: 24.09.2020
Bereich: Reviews

ITM bemüht die Extreme Metal Geschichte....

Slaughtered In The Arms Of God

AMPUTATION

Band:Amputation

Herkunft:Norwegen

Album: Slaughtered in the Arms of God

VÖ:31.08.2020

Label:Nuclear War Now!

Norwegen war musikalisch mein Wegbereiter. Werde nie vergessen, wie ich, der ich vorher noch nie mitBlack Metal in Kontakt gewesen bin, mit Einsetzen des dunkelthronigen Ablaze in the Northern Sky Intros direkt eine Gänsehaut bekam. Dass in Norwegen vorher aber auch schon amtlicher Death Metal gespielt wurde – das großartige Soulside Journey von der gleichen Band hörte ich erst sehr viel später – war mir nicht bekannt, wollte ich damals auch gar nicht wissen, weil Black Metal so unfassbar intensiv war. Ein Fehler, wie ich heute, fast 30 Jahre später, mit der nötigen Souveränität eingestehen kann. Nuclear War Now! haben sich dabei mit Amputation einer Band angenommen, die auf Grund des Mitwirkens von Demonaz als Immortal-Vorläufer gilt. Auf der Platte befinden sich dabei die beiden Demos dieser Band sowie ein Rehearsal bestehend aus sechs Stücken.

Interessanterweise wurde das zweite und für diese Veröffentlichung titelgebende Demo mit seinen zwei Stücken an den Anfang gepackt. Aus Hörersicht durchaus verständlich, denn im Gegensatz zum doch roheren Achieve the Mutilation Demo aus dem Jahre 1989 sind die 1990er-Songs Heavenly Grace und Slaughtered in the Arms of God deutlich weniger hektisch und mit klarem Fokus auf dunkler Atmosphäre, welche so gar nicht nach bunten Covern und Spaß-Death Metal klingt, wie ihn Euronymous so verachtete und als Anlass nahm, mit Black Metal dann „ernst“ zu machen. Eigentlich schade, dass es der im Rehearsal-Part zu hörende Song Hunger of Blood damals nicht auf eines der beiden Demos geschafft hat, denn die leichten Anleihen bei noch früheren Slayer gehen echt gut rein

.Fazit:Bin eigentlich kein Fan von Ausgrabungen „oller Kamellen“. Aber Slaughtered in the Arms of God ist ein tolles Zeugnis der prä-schwarzmetallischen Zeit in Norwegen, welches uns Nuclear War Now! dankenswerterweise zur Verfügung stellt.

Punkte:8,5 / 10



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de