Section: Reviews 45230Autor: Diggi
Datum: 19.07.2020
Bereich: Reviews

Hirnfick! Hirnfick!

Slow Decay

THE ACACIA STRAIN

HORNELLA!

Zuletzt hatte ich auf diesen Seiten 2010 mit THE ACACIA STRAIN und ihrem Album "Wormwood" zu tun. 10 Jahre später sind THE ACACIA STRAIN immer noch die Axt im Feuilleton, wenn ein Stück 'Inverted Person' betitelt wird und das dann im Albumkontext noch das zugänglichste ist, dann darf man schon von bittersüssem Zynismus reden. Die Truppe hat noch mehr Slo-Mo in den Tank gekippt und walzt bei dem sinister betitelten 'Chhinnamasta' alles nieder. Respekt, THE ACACIA STRAIN sorgen für klare Kante, das kommt bei mir zur Zeit ganz gut an, da ich mich auf der Suche nach der ultima ratio in Sachen "klare Kante" befinde. 

Wenn man aber einigermaßen ausgeglichen und geerdet durch diese tolle Welt stolperts, dann kann 'Feed A Pigion, Breed A Rat' auch eine Kraftprobe werden. Wer gewinnt? Das liegt ganz an dem Adressaten.... zumindest lassen uns THE ACACIA STRAIN tief in ihren Giftschrank blicken, 'Crippling Poison' ist doch knuffig, oder? Meine Fresse, "Slow Decay" ist ein klaustrophobisch wirkender Drecksack, ein Album das Du gut mit einer Überdosos Koffein überstehst, Puhhh....habe ich ein Glück. Deathcore ist das schon lange nicht mehr, dafür sind die Strukturen hier zu subtil, gleichzeitig aber auch auf einer Meta-Ebene "versöhnlicher", als das ganze Hasenfick auf Koks Geschiebe des Genre. 'The Lucid Dream' hat noch einen Gastauftritt von Jess Nix zu bieten, dachtet ihr wirklich ihr kommt hier lebend raus?

Hochlicht ist das Riff Fest 'Birds Of Paradise, Birds Of Pray'

Auch mit "Slow Decay" werde ich kein Fanboy von THE ACACIA STRAIN, aber die Intensität der Musik, die totale Fokussierung der Musiker auf diesen schroffen Anti Entwurf zum Modern Metal ist beeindruckend.

7 Points. Erscheint am 24.07.2020 via Rise Records.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de