Section: Reviews 45181Autor: Diggi
Datum: 07.07.2020
Bereich: Reviews

Sie wird immer besser.....

Mercy Machine

MAGGOT HEART

HORNELLA!

Linnéa Olsson hat einfach mal mit Rapid Eye Records ein eigenes Label rausgehauen, ein stimmiges Fundament für das bisher kohärent beste Songmaterial der Wahl Berlinerin. Natürlich reüssiert MAGGOT HEART mehr bei den schweren Herzen in der Bohème Szene der Hauptstadt dieser Republik, als beim Grill Stammtisch Sabawolf 09 im Kleingartenverein Castrop Rauxel Bladenhorst. 

'Senseless' ist dafür ein zu zerklüfteter, fast schon defragmentiert wirkender Wave Rocker, der vor Aufgabe und Schwermut fast droht überzulaufen.... Ach Frau Olsson, dann doch lieber so einen zwingend schönen Schnodder Rocker wie 'Second Class' der das Unmögliche schafft, nämliche späte In Solitude mit Iggy Pop und Voivod zu vermählen. Auf dieser Sause wird gefeiert, gehurt, gesoffen und Brause gezogen was das Zeug hält und muss mit dem lakonischen 'Sex Breath' in bester Derwisch Art zum "Kollaps" getanzt werden. Killing Joke und Wendy Williams fegen den ganzen Schlamassel dann zusammen.

Die Großstadt als Moloch, als Narrativ, zieht sich mittlerweile durch alle bisherigen Veröffentlichungen von MAGGOT HEART, so auch auf "Mery Machine". 'Justine' ist ein kaputter Garage Rocker, Frau Olsson wird in diesem Leben keine begnadete Sängerin mehr und trotzdem würde man sich von dieser von ihrer Kunst besessenen Frau auch das Telefonbuch vorsingen lassen, wenn es denn noch welche geben würde.

Den Wave bzw. Industrial Rock Basslauf wird beim lasziv swingenden 'Roses' gehuldigt. Wunderschöner Ohr und Seelenschmeichler. Bei 'Gutter Feeling' geht es dann um Bodies....Bodies.. und Bodies... ein Kernthema des Albums, ein unheimlich starker Song obendrein. MAGGOT HEART sind das Baby von Linnéa Olsson und das die Dame fast schon zeitlose kantige Rocker schreiben kann, beweisst Sie mit dem Titelstück, wo wieder anarchistische Garag Rock Klopperei auf Voivod und Killing Joke trifft. Meisterhaft. 'Lost Boys' hat nichts mit dem Teen Vampir Schinken aus den 80er Jahren zu tun, geht dafür aber als das legitime Vermächtnis von In Solitude durch. 

MAGGOT HEART sind eine universell glücklich machende Band, nicht nur Fenriz oder Jerry A von Poison Idea haben das erkannt, es kommt noch doller: Ihr könnt das alle auch! Bald!

8 Points. Erscheint am 10.07.2020 via Rapid Eye Records. 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de