Section: Reviews 44989Autor: Diggi
Datum: 01.06.2020
Bereich: Reviews

Black Metal aus Saudi Arabien.....

Walaat

AL - NAMROOD

HORNELLA!

AL-NAMROOD sind über den Status der absoluten Anonymität raus, die Black Metal Pioniere aus Saudi Arabien zeigen Gesicht und Person hinter den mittlerweile sehr folkloristischen, aber dennoch sehr archaisch wirkenden Stücken. Das orientalische Momentum findet sich als permanent verwendetes Stilmittel auf „Walaat“. Dazu kommt ein im Wortsinn skandierender Narrativ, was den zwar manischen, aber nicht keifenden Gesang angeht.  Irgendwie erinnern die beiden Protagonisten hinter AL-NAMROOD oft an Therion zu Lepaca Kliffoth Zeiten. Etwas hölzern, aber mit einer unheimlichen Antriebskraft beseelt. Stücke wie ‚Tabqia‘ oder ‚Al Hirah‘ wirken fremd, genau das ist das wunderbare an diesem Album, denn was wäre langweiliger gewesen, als eine Band aus dem Nahen Osten, die wie ein müder Abklatsch irgendeiner verhuschten Nekro Black Metal Band aus Skandinavien klingt? Musikalischer, vielleicht auch ritueller tönt ‚Kail Be Mekialain‘.

„Walaat“ ist ein Album, für Trophäenjäger, denn zunächst einmal braucht es Zeit und auch Hirn, sich mit dem musikalischen, kulturellen, folkloristischen und religiösen Aspekt hinter den manchmal Derwisch artigen Kompositionen auseinanderzusetzen. Aber wie immer, der Hobbyarchäologe wird belohnt. Wenn das hier noch Black Metal ist, dann ist es im Wortsinn Black Metal aus einer völlig anderen Kultur.  Ich muss an die Doku Global Metal denken, AL-NAMROOD sind der perfekte Beweis dafür, das Heavy Metal sich mit anderen Kulturen dermaßen tiefenpsychologisch verbinden kann, das dann völlig neuartige Musik enstehen kann. Härtemäßig mehrere Pfund oben drauf legt die Band mit ‚Al Shareef Al Muhan‘. Aber auch hier sollte man kein klirrend kalte Permafrost Säge erwarten. Es bleibt im Wortsinn exotisch, im Subtext tobt auch der Punk Mob.

 ‚Alquam‘ lässt die erzeugte Stimmung dann sakral auf ihren Klimax zu steuern.  Sicherlich eine der Entdeckungen des Jahres, wenn auch sicherlich nur eine Macro Nische in Sachen Hörerschicht hier glücklich gemacht wird.

8 Points. Erscheint am 22.06.2020 via Shaytan Productions



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de