Section: Reviews 44595Autor: Diggi
Datum: 16.03.2020
Bereich: Reviews

...es gibt neuen Stoff der Epic Doomster!

Dream Quest Ends

SMOULDER

HORNELLA!

Nein, der Titel ist nicht als Schwanengesang zu deuten. Ganz im Gegenteil, denn SMOULDER tönen mit dem Opener 'Dream Quest Ends' sogar noch um einige Jota entschlossener und besser aufeinander eingespielt als wie bei dem Wunderdebüt aus 2019. Szene Aktivistin Sarah Ann hat auch was Tiefe und Ausdruck ihrer Stimme ordentlich zugelegt und tönt mittlerweile bei 'Warrior Witch Of Hell' wie eine Sängerin die sich von nichts mehr beeindrucken lässt. Cooler Einstieg, aber die Nagelprobe folgt dann in Form des grandiosen Manilla Road Covers 'Cage Of Mirrors'. Hier hört man förmlich wie hektoliterweise das Herzblut der Band fließt. Was für eine mitreissende Interpretation. Der Shark wird es wohlwollend  - von wo auch immer - abnicken!

Aufgefüllt wird die EP mit Demo Tracks. 'The Sword Woman' war bereits auf dem Langspieler ein Hochlicht, ob man die etwas entschlackte und rohere Demo Variante ebenfalls braucht, das entscheidet ihr! Genauso verhält es sich auch mit 'Voyage Of The Sunchaser. 'The Queen Is Gone' fand bisher keine Verwendung und erstreckt sich hier auf über 6 Minuten, wirkt allerdings auch entbehrlich, da sich hier kein kohärenter Spannungsbogen einstellen will.

SMOULDER werden mit dem zweiten Album, welches sicherlich dieses Jahr folgen wird, wieder mal bei den Eternal Champion und Cirith Ungol Fans für Furore sorgen! Solange darf diese EP gerne die Wartezeit verkürzen!

7 Points. Erschienen über Cruz Del Sur. 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de