Section: Reviews 44493Autor: Diggi
Datum: 29.02.2020
Bereich: Reviews

So rast die Zeit....nach dem Debüt aus 2010....

The Harrowing Of Hearts

BLAZE OF PERDITION

HORNELLA!

Mimimi an der ein oder anderen Stelle im metallischen Blätterwald: Oooch...das Album verweilt so oft im Midtempo......Liebe Leute: Kopf frei machen, Luft an die Synapsen lassen und "The Harrowing Of Hearts" in seiner Gesamtheit sehen: NIE haben BLAZE OF PERDITION so divers packende Stücke komponiert wie jetzt! 'Transmutation Of Sins' ist in seinen Tempi Variationen und seinem energischen Duktus ein Hochamt des modernen Black Metal. Auch 'Suffering Made Bliss' drückt den Hörer mit herrlich klirrender Riff Kante an die Wand, auch wenn "The Harrowing Of Hearts" wirklich gut und drückend produziert wurde, wirkt es natürlich, organisch und sehr nahbar.

Das die Band sich wie beim Vorgänger "Conscious Darkness" mit dem Abstieg Jesu in die Hölle beschäftigt,mag den einen interessieren, den anderen eher amüsiert zurück lassen. Fest steht, das selbst tiefschwarzer, archaischer Folk bei 'Królestwo Niebieskie' bestens funktioniert. Die Gesangsarrangements sind ein Klasse für sich, das "sich öffnen" in Richtung ursprünglichen Gothic Rock der Sorte Fields Of The Nephilim wirkt tatsächlich sinnstiftend.

Wer sich mit diesem Album ins Bett legen möchte, der muss Zeit mitbringen, denn die Stücke sind keine oberflächlichen Will To Please Black Metal Nutten. 'What Christ Has Kept Apart' bäumt sich über 8 Minuten lang auf, überhaupt sind nahezu alle Stücke im 16:9 Format verewigt. 'The Great Seducer' lässt mit seinen souverän ausschweifenden 9 Minuten die Yellow Press Bubies von Behemoth in Sachen Ausdruck und Authentizität mindestens eine Armlänge hinter sich! Verdammt, BLAZE OF PERDITION sollten doch mit diesem Klasse Album dem ein oder anderen, der in die Hippster Falle des Nergal getappt ist eines Besseren belehren können!

Und dann das noch: Das die Fields Of The Nephilim trotz aller dunklen Black Metal Ästhetik hier allgegenwärtig sind, manifestiert sich in einer grandiosen Coverversion des Szene Hits 'Moonchild'.

Essentielles Album! 8 Points.

Erschienen über Metal Blade Records.
 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de