Section: Reviews 44027Autor: Diggi
Datum: 16.11.2019
Bereich: Reviews

..kanadischer Speed-Thrash-Punk-Heavy Metal Wahnsinn!

Feast Your Eyes

WARSENAL

HORNELLA!

Aus Montreal kommt dieses Chaos Trio und schlägt mit diesen rüpelhaften 9 Nummern jedes Eigenheim zu Klump! So auch in meinem Turmzimmer geschehen, wo ich nun die mühsam gestapelten CD Haufen wieder neu auftürmen muss, ich bin leider beim multiplen Genuss von "Feast Your Eyes" völlig durchgekleistert..... Zunächst dachte ich aufgrund des Cover Artworks ( maskierter Unhold, die Italo-Giallo Lederhandschuhe....d.Verf.) an ein Vulture Franchise, aber Nein, WARSENAL bedienen weniger die klassische alte Schule Speed und Thrash Metal Klientel, eher die Lederbennies unter euch, die das rostige Kettensägenblatt in der Handtasche immer griffbereit haben. Ich habe das Schmuckstück immer unter dem Fahrersitz... Also war klar das ich bei WARSENAL ziemlich steil gehe.

'Crystal Whip' steht am Ende dieses Albums und präsentiert die eine Seite der Kanadier, sprich: Sehr viel High Speed Rock, ein wenig Gossen Punk, viel Proto Heavy und Speed Metal. Also auch was für den Wifebeater Asi von nebenan! Herzlich willkommen! Der heisere, teilweise charmant überhastete Rotzgesang passt da wie die Faust aufs Auge auf´m Hauptbahnhof. Diametral dazu der Beginn von "Feast Your Eyes" in Form des Dosenöffners 'Forever Lost': Über 5 Minuten lang, verspielt, vielschichtig. Auch sehr speedig, aber eher der neuen Speed-Punk Szene zuzuordnen, also Seax und einigen diversen durchgedrehten Finnen. Total starkes Teil, das Trio spielt sich regelrecht in einen Rausch! Die Leads sind klassischer Thrash Metal, der Rest agiert um einiges "grobschlächtiger".

Auch ' I am The Blade' (...wieder denke ich an Vulture...d.Verf.) lässt keinen Kuttenträger einfach ruhig da sitzen und wenn doch, dann habt ihr eine Kutte bei H&M gekauft...Oder? Spätestens bei dieser veritablen Single wird klar: WARSENAL sind die logische Evolution des Metallica Songs Metal Militia... Ja, das macht Sinn und ihr versteht das auch, da bin ich mir ganz sicher, Dudettes und Dudes!

Vorhang auf für den Songtitel des Tages: 'Lords Of Rifftown'!!!!!!! ".....Is it exciting? Yes, it is!....." Hier muss ich einen meiner persönlichen Helden, nämlich Lemmy zitieren, denn genau in diese Kerbe schlägt diese Abrissbirne, nur viel ruppiger.....Ich kann es nicht fassen. Diese überdrehten Soli....dieser Schlagwerker und der Shouter die sich gegenseitig überholen wollen.... HERRLICH! 

'Doomed From Birth' ist dann sicherlich am einfachsten als uralt Destruction Verbeugung zu identifizieren, denn hier fällt die Schmier-artige Intonation sehr positiv auf. Wer es wieder speckig-asselig mag, der kann 'Burning Ships' auf Dauerrotation hören, aber beschwert euch nicht, wenn die Bude danach wie ein Granatenwerferstand aussieht.

"Feast Your Eyes" ist ein Hochlicht des Jahres 2019, genreübergreifend, echt, fies, eine Scheibe die dir ohne Vorwarnung auf die Dunstkiepe schlägt.

9 Points. Erschienen über Svart Records.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de