Section: Reviews 43864Autor: Diggi
Datum: 25.10.2019
Bereich: Reviews

..haben wir im Herbst die Blues Rock Sensation des Jahres zu bejubeln?

Burning Bright

LAURA COX

HORNELLA!

Ganz klare Antwort: JA! LAURA COX offeriert mit"Burning Bright" eine rezeptfreie Euphoriedosis. 'Fire Fire' ist ein energischer, nach vorne schiebender Hard Blues Rocker und inkludiert den Titel mit der eigentlichen Inspiration, William Blakes Gedicht "The Tyger" (The Mentalist, anybody? d.Verf.). Schreiend schöne Gitarrenlicks und straffe Gesangsarrangements, LAURA COX hat mit dem Opener direkt alle Hörer in die erste Reihe gelockt.

Ich muss keine hellseherischen Fähigkeiten besitzen, wenn ich postuliere, das die Stimmung mit 'Bad Luck Blues' und ganz besonders 'Last Breakdown' nur noch weiter angeheizt wird. Die Französin mit der Gibson Gitarre ist in erster Linie eine Rockerbraut. Verwebt ihre musikalischen Vorlieben wie ZZ Top, AC/DC, Sheryl Crow oder klassischen Rock und Blues zu einem unglaublich emanzipiert tönenden Klangbild. Auch die gesetzteren Stücke entwickeln eine Tiefe, eine Klasse, das man meint einer Altmeisterin des Sujet lauschen zu dürfen. 'Just Another Game' oder 'Here´s To War' sprechen da eine deutliche Sprache. Auch wenn die Gitarristin und Sängerin ungern über sich selbst sprechen mang; Die Kernaussage des Albums, die das Aufwachsen, die persönliche Entwicklung behandelt, Sie nimmt durch die hoch empathische und echte Spielweise der Band sofort Form an. Leere Worthülsen, launige Alibi Suff Blues Themen finden sich auf "Burning Bright" nicht.

Als Standortbestimmung taugen die wunderbar basischen Rocker 'As I Am' oder 'Freaking Out Loud'. LAURA COX ist aber am Ende des Tages auch nur so gut wie ihre Band, ihre Mitstreiter, und die liefern hier ein mal hart rockendes, mal ein laszives Southern Rock Fundament, können aber auch die ganz großen Blues Gesten aufreizend locker spielen.

"Burning Bright" ist ein ehrliches Rock Album. Echt produziert, ohne aufgeblasene Egos und Images. Hier zählt das Elementare: In einer klassischen Rock Band Konstellation den Hörer berühren und mitreissen.

8 Points. Erscheint am 08.11.2019 via earMUSIC/edel



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de