Section: Reviews 43845Autor: Diggi
Datum: 19.10.2019
Bereich: Reviews

..Neuanfang bei Herrn Archie Cruz....

Katharsis

SANTA CRUZ

HORNELLA!

Das ist schon ganz anderen passiert: Während der Amerika Tour mit Fozzy im letzten Frühling implodierte das Line-Up der Sleaze Rocker und Cheffe Archie wagt nun mit "Katharsis" einen kompletten Neuanfang. Kane Churko hat als Produzent schon so einiges im Mainstream Fegefeuer rundgeschliffen, egal ob Papa Roach, FFDP und Co.. Auch SANTA CRUZ klingen nun leider total flach, amerikanisch, ohne Ecken und Kanten.... Höhepunkt der Chartanbiederei ist die völlig arm an Höhepunkten vor sich hin siechende Halbballade 'I Want You To Mean It'. Der Dance Rocker 'True Believer' ist mehr juveniler Schlüpferstürmer als ernstzunehmende Rock Nummer. "Katharsis" ist eine absolute Bankrotterklärung an den harten Rock. Sogar dezente Autotune Einsätze bei den Vocals muss man über sich ergehen lassen, so wie bei dem total überzuckerten 'Bang Bang (My Worst Enemy)'.

Wer zum Henker braucht so eine völlig zahnlose, beschämende Pseudo Pop Rock Scheibe? 'Tell Me Why' ist dann auch kaum zu ertragen, SANTA CRUZ haben ihre Seelen wohl komplett an den Billboard Schinder verkauft, Hitsingles auf Biegen und Brechen, ohne Kompromisse, Scheissegal, ob die Welt nicht schon genug mit diesen hirnlosen Steel Panther zu kämpfen hat....

Natürlich hat Kane Churko die Scheibe total an die Wand produziert; Disco Drums, völlig glatt gezogene Klampfen aus dem Setzbaukasten, Gesangsarrangements aus der Ramschkiste der Justin Biebers dieser Welt. Nein, SANTA CRUZ braucht man nach dieser "Katharsis" sicherlich nicht mehr dem ernstzunehmenden Rock Genre zuzuordnen. Schrecklich belanglos, anbiedernd.

1 Point.

Erschienen über M Theory



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de