Section: Reviews 43697Autor: Diggi
Datum: 24.09.2019
Bereich: Reviews

Starke Scheibe aus Kroatien...

System

ARISES

HORNELLA!

Die Kroaten ARISES erschaffen mit „System“ eine Art Retrospektive ab dem Ende des Balkankrieges in Bezug auf ihre Heimat, eine Bestandsaufnahme und auch einen dystopischen Ausblick in die Zukunft. Das „System“ sind Konzerne und mächtige Interessenverbände die im Hintergrund die Fäden ziehen. Angetrieben von Klassikern wie Brave New World und 1984 kreieren ARISES eine energische Atmosphäre, eingebettet in kompakt nach vorne preschende moderne  Melo Thrasher mit einer dezenten Soilwork und Dark Tranquility Einfärbung. Das kann zum inflationären Gebrauch der Skip Taste animieren, nicht aber bei ARISES, die hier in Form eures Rezensenten einen der größten Skeptiker dieser Spielart des Metal allerdings bereits nach ‚Built To Fall‘ oder ‚Shallow‘ und ‚System Corrupt‘ restlos überzeugt haben.

Sänger Tomislav singt hier sowas von locker und befreit die Etablierten in Grund und Boden, es ist mehr als erstaunlich, da man erst in 2019 von den Kroaten hier hört und liest. Auch wenn die Band mal sehr im In Flames Zeitalter 1999- 2001 mäandert, wie bei ‚Confession‘… Das klingt alles so adult und jedwedem Paradigma im Wortsinn „entwachsen“ ; Stark! OK, Earcandy in Form von ‚Jericho‘ gibt es auf „System“ auch, aber auch hier orientiert man sich eben nicht wie eine Legion von skandinavischen und amerikanischen Plagiatisten an Pop Schemata, sondern bleibt im harten Rock Sektor zu Hause. Unwiderstehlich dann der Haupthaarschwinger ‚Probe The Bloodline‘ das sind Riffs, wie Sie Mille seit einigen Jahren gerne schreiben möchte, hier passen sie aber wunderbar in das Gesamtbild! Auch ‚Gunshot Melodies‘ hat ordentlich Dampf unter dem Kessel, wohingegen der 6 Minuten Abschluss ‚I am One‘ etwas epischer daherkommt.

„System“ ist ein wirklich tolles Album und tritt den Gegenbeweis dafür an, da im modernen Melo Thrash bzw Modern Melo Death Segment alles nur mit Zuckerwatte und Popschmonzette geht!

8 Points. Erschienen über SAOL.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de