Section: Reviews 43312Autor: Diggi
Datum: 24.07.2019
Bereich: Reviews

Dreizehnter Stock...bitte alle austeigen.....

Th1rt3en

MEGADETH

HORNELLA!

Und zack, schon sind wir bei Album Nummer 13 des Mitglieds des The Big 4 Clubs. „Th1rt3en“ ist – auch bei mir – zu schnell  in den Hintergrund gerückt, vielleicht auch, weil alle Welt auch 2011 immer noch von den Big 4 Arena Shows besäuselt war. Im Ganzen ist die Scheibe in der Retrospektive mit Rückkehrer David Ellefson am Bass nicht ganz auf Augenhöhe mit seinen beiden direkten Vorgängern. Zwar ist ‚Sudden Death‘ in seiner Kantigkeit ein ähnlicher schwerer Brocken wie Wake Up Dead oder Train Of Consequences, auch die Single ‚Public Enemy No.1‘ gehört zu den wirklich guten Kompositionen von Megadave und Co, überhaupt ist dieses Stück  der vielleicht größte verhinderte Hit in der gesamten Diskographie (natürlich mit Ashes In Your Mouth…..d.Verf.) aber die Fans waren halt von dem mehr dem Thrash Metal Duktus zugewandten Vorgänger „Endgame“  ein wenig verwöhnt. Dave Mustaine kredenzt zwar mit ‚Whose Life (Is Is Anyways) einen rotzig nach vorne preschenden Hybrid aus Speed Metal und Punk, auch ‚Guns, Drugs & Money‘ kann mit seinem schleppenden Groove überzeugen, aber mit zunehmender Spielzeit stellt sich dann doch ein Gewöhnungseffekt ein, der Modus Operandi von MEGADETH wirkt teilweise angestrengt. So hätte man ‚New World Order‘ giftiger gestalten können,  auch ‚Never Dead‘  fehlt es an der letzten Schüppe Verve, trotz flotter Doublebass Parts. ‚Fast Lane‘ und ‚Black Swan‘ nehmen dann sogar schon partiell die sehr rockige Ausrichtung des nächsten Albums vorweg.

Das übellaunige ‚Wrecker‘ und das wirklich elegant böse ‚Deadly Nightshade‘lassen dann noch einmal aufhorchen, aber auch hier will MEGADETH ein Finale Furioso nicht gelingen.  ‚Millennium Of The Blind‘ und ‚13‘ lassen dieses Album eher launig ausklingen. Auf diesem Digi Pack findet sich dafür eine grandiose Live Version von ‚Public Enemy No.1‘. Dieses Album wird das erste Mal überhaupt dazu auf Vinyl veröffentlicht.

Erscheint am 26.07.2019 via BMG



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de