Section: Reviews 42834Autor: Diggi
Datum: 27.04.2019
Bereich: Reviews

In Berlin hat es im Karton gerappelt....

Enigmatic Rite

ALBEZ DUZ

HORNELLA!

Upps, da hat man einmal nicht aufgepasst und schon sind die Doom-Goth-Stoner-Alles darf nichts muss Rocker von ALBEZ DUZ eine vierköpfige Männer WG. WG. Was zunächst als wechselhafte Trio Inkarnation seinen Beginn gefunden hatte, schien mit der Gitarristin Julia und dem letzten, bärenstarken Album "Wings Of Tzinacan" eine feste "Geschichte" zu werden. Aber nichts ist so schnellebig wie das Gelaber der Politiker Kaste oder ein Line-Up im Rock Kosmos, alles auf Anfang, denn "Enigmatic Rite" steht nicht nur mit der Titelwahl für einen neuen Beginn, auch 'Rites Of Hidden Souls' ist ein Uptempo Doomer mit leichten Desert Rock Farbtupfern, erinnert an mittlere Cathedral und lebt von sehr vitalem Wechselgesang und tollen Refrains. 

Richtig schön ist der uralt-Paradies Lost Beginn von 'Wandering Soul', denn irgendwie hat mir schon die Gruftigen Bariton Vokills von Sänger Alfonso Brito vermisst, bei diesem herrlich schwermütigen 10 Minüter holt Er Sie wieder aus dem Giftschrank, flankiert von wunderbar dramatischem Doom Gesang. Toller Longtrack!

Die wie Quecksilber sich schlengelnde Hammond Orgel beim noch langsamer startenden 'Participation Mystique Totalitaire' bleibt das Leitmotiv, bisher der absolute Höhepunkt eines Albums, welches offener, anders und doch vertraut im ALBEZ DUZ Kosmos wirkt. Die Frage ob die Berliner auch wieder die Type O Jünger in sich erwecken, stellt sich allerdings trotzdem.

Leider folgt mit 'The Bird Fledges' eine eher mäßige Instrumental Sequenz, die knapp 5 Minuten Spielzeit raubt, aber dann: 'Surrender' ist dann Peter Steele Messe pur und wechselt immer wieder in Cathedral-artigen Classic Doom. Wow, diese 8 Minuten berühren und sorgen für wohlige Schauer! Richtig start ist das ungewöhnlich, Endzeit Flair versprühende, wütende, unaufgeräumte und archaisch wirkende 'Emperor Is Blind'. Stark auskompniert von ALBEZ DUZ!

Der Sound der Scheibe erinnert übrigens spätestens beim CD Bonus Track 'Only Lies' stark an...ja genau die Woodshed Studios, hier hat V.Santura mal wieder eine herzzereissende Produktion abgeliefert, sehr stark! 

"Enigmatic Rite" hat wieder diese typische ALBEZ DUZ Tiefe, gepaart mit neuen Motiven und macht sich im Körper breit wie ein guter Wein, berauschend!

8 Points. Erschienen über Listenable Records.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de