Section: Reviews 42742Autor: Diggi
Datum: 11.04.2019
Bereich: Reviews

Ein erstes Hochlicht in Sachen Ancient Metal of Death aus Dublin...

The Triclavian Advent

SACRILEGIA

HORNELLA!

Heilige Scheisse, da haben sich Invictus Productions aber ein echt triumphales Trio an Land gezogen. Die Dubliner SACRILEGIA zelebrieren den alten, modrigen, unheilvollen Metal Of Death in der Art und Weise wie s z.B. Crematory Stench oder Dead Congregation tuen und das in absolut meisterliche Manier! Gibt es überhaupt einen Song auf "The Triclavian Advent" der nicht fesselt? NEIN! Egal ob mit surrenden Bienenschwarm Gitarren wie bei 'Behind The Fouler´s Snare' oder im totalen Frontalangriff bei 'Relics Of Oncoming Doom'. Die Typen machen alles richtig! Dezent verhallte Vokills, dazu ein manischer Drummer (hört euch den Song 'Bloodstained' an, das ist pure Besessenheit! d.Verf.) und eine richtig stramme, wummernde Produktion!

SACRILEGIA müssen mit diesem Album gehörig Staub aufwirbeln, denn es ist unglaublich was für eine Sogwirkung diese Manifeste des Death Metal entfachen! Total dissonantes Gegöbel, wozu partiell auch mal die Rabauken von Degial neigen, lassen die Iren hier außen vor. Trotz des hohen Aggro Levels wird nie stumpf los genagelt. Der Grad der Musikalität ist enorm hoch, deshalb ist "The Triclavian Advent" auch ein Muß für alle Death Metaller die jenseits der Mailorder Mono Kulturen ihren Stoff ordern!

'On Herding Of Swine' erinnert zuweilen an spearhead, kommt aber organischer, muffiger, archaischer rüber. Wie geil 'Armoured Angel# die Rübe abschraubt, müsst ihr am eigenen Leib erfahren! Mehr uralt Slayer geht nicht! Mein lieber Schnollipoppski, geiler geht es kaum. Kurz und knackig im 3 Minuten Format wird 'The Unhallowed' mit einem schhön asseligen Weaahhh! eingeleitet. Uffta Uffta bis zur totalen Glückseeligkeit, ich kann bald nicht mehr....

Im total irren Blackend Death Wahn knattert 'Unheeded Warnings' alles zu Klump.

"The Triclavian Advent" ist jetzt schon eines der wichtigsten Death Metal Alben des Jahres! Wer es nicht schnallt, kauft weiter Amon Amarth und schunkelt sich im Methorn Discounter den Arsch wund..

10 Points. Erscheint am 12.04.2019 via Invictus Productions



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de