Section: Reviews 42703Autor: Diggi
Datum: 05.04.2019
Bereich: Reviews

...Finnische Kumpels entdecken den Garagen Sound....

Speaking Volumes

STONE BLUE ELECTRIC

HORNELLA!

Hilfe! Der Trommler von Sunrise Avenue, Sami Osala von diesen WDR2 Konsens Pop Rocker und diverse Kumpels, u.a.Jaakko Jakku von Turisas machen gemeinsame Sache. Das Baby nennt sich STONE BLUE ELECTRIC und gewinnt tatsächlich mit jedem Durchlauf an Relevanz. ‚I S’Pose It’s A Shame‘ ist eine richtig gute, zurückgenommene Rock Single, ‚Every Picture Tells A Story‘ sogar eine echt annehmbare Uptempo Pop Rock Nummer, die so auch im Radio gespielt werden könnte.

Ihr merkt, STONE BLUE ELECTRIC sind eher für die seichtere Unterhaltung unterwegs, aber das machen Sie ganz gut, denn die Basis ist echter Blues Rock, dazu eine Prise Garage Rock und Indie. Große Gesten mit Hafenrundfahrt und Bild Abo bleiben aus. Zum Glück! ‚Screaming At The Disco‘ vereint 80er Jahre Pop Rock Eleganz mit Pop Punk und die Nummer macht auch noch Spass….Das große Plus ist und bleibt Sänger Patrik Eriksson der wohl von Schmuse Pop bis hin zu Mainstream Power Metal alles singen kann. Der Mann ist richtig gut. ‚Hey Sue‘ ist eine etwas beliebige Sing-a-long Nummer, das kurze,  Aussie Pub Rock mäßige ‚Those Everlasting Lies‘ ist da schon besser. Den Abschluss bildet dann eine Folk meets Country Rock Ballade, ‚Month Of June‘ erinnert ein wenig an dieses eine Lied auf der Load Scheibe dieser kleinen Nachwuchsband aus San Francisco…..

STONE BLUE ELECTRIC haben mit diesem Debüt ein überraschend flüssiges Album geschrieben, dem aber noch die wirklich großen Songs fehlen. Bleiben Sie bei dem ehrlichen Rock Ansatz, der sich auch in der Instrumentierung wieder findet, bleibt die Band auch für Hard Rocker relevant.

6 Points. Erschienen über OMN



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de