Section: Reviews 42589Autor: Diggi
Datum: 21.03.2019
Bereich: Reviews

Drittes Album der Art Rocker....

Artifacts

MOTHER OF MILLIONS

HORNELLA!

"Artifacts" ist ein Geisteskind von Anathema oder in den rockigeren Momenten von Karnivool. Die Griechen zelebrieren hier das fragile, die Melancholie, das Nachdenkliche. So richtig "aufpoppen" "tut" das Album mit dem famosen, elegischen 'Soma', inklusive wunderschönem Metronom Einsatz. Der Gesang ist empathisch und warm, alles andere wäre bei dieser dann doch eher introvertierten Musik auch der völlig falsche Ansatz.

'Cinder' startet semi-elektronisch, morpht dann mit Schlagzeugbegleitung in Chroma Key Sphären vor.

Tatsächlich. Diesen ganz bestimmten Ton in Stücken, den Ex - Dream Theater Keyboarder Kevin Moore mit seiner eigenen Band geschaffen hat, hört man so präsent kaum noch. Nach mehrere Durchläufen offenbart sich dem Hörer hier ein wirklich ganz großes Stück.

Sind MOTHER OF MILLIONS trotz ihres - den Grundtenor betreffend - progressiven Ansatz fast ein Anachronismus? Jein. Ich habe bewusst den kaum noch verwendeten Begriff des Art Rock in der Überschrift gewählt, eine Sujet Er und Verklärung, die mittlerweile aufgrund des eindampfen der Sprache generalisierend unter Prog Rock abgeheftet wird.

MOTHER OF MILLIONS schaffen mit 'Anchor' das nächste Kunststück den Hörer mit tänzelnder "in-sich-gekehrtheit" zu verzaubern. Endlich macht es klick,denn "Artifacts" ist zwar trotz manchmal federnder Arrangements schwere Kost, aber die Griechen malen ähnlich ruhig und beständig das Gemälde zu Ende wie seinerzeit The Gathering anno 2003 und 2006 und auch aktuell mit den letzten Alben. Ein perfekter Tourpartner.

Titelstück und Ausgang erstreckt sich über 10 Minuten und erinnnert dann sogar tatsächlich an atmosphärische Übersongs, denn erst nach 7 Minuten schwingen sich die Rock Instrumentalisten auf, das sphärische Grundgerüst einzureissen.

Fordernde Scheibe, die aber auch belohnt.

7 Points. Erscheint am 22.03.2019 via ViciSolum Productions   



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de