Section: Reviews 42484Autor: Fetzer
Datum: 07.03.2019
Bereich: Reviews

Live Knaller von der ehemaligen Jungfrau

Live In France

BLAZE BAYLEY

Blaze Bayley beglückte uns erst im November letzten Jahres mit einem starken Akustikalbum und legt nun mit einem absolut überzeugenden Live-Album nach. Genauer gesagt, sogar mit einer Live-DVD, mir liegt das neue Werk allerdings nur in Form einer Doppel-CD vor. Der ehemalige Iron Maiden Sänger ist in bestechender Form und auch seine Mitmusiker legen sich mächtig ins Zeug. Seine letzten drei Studioalben bildeten eine Trilogy, gehören also zusammen, da sie eine Geschichte erzählen. Diese drei Alben fand ich sehr stark. Aber ich liebe auch sein Solo-Debütalbum Silicon Messiah. Desweiteren gefallen mir seine Scheiben mit Iron Maiden von Jahr zu Jahr besser und da es hier einiges von den starken letzten drei Werken, vom Solo-Debüt und aus den Maiden Jahren zu hören gibt, so werde zumindest ich sehr gut bedient.

Die Stimmung im Publikum ist sehr gut, die Kommunikation zwischen Blaze und seinen Fans ist super. Man kauft es dem symphatischen Sänger sofort ab, wenn er davon spricht, wie dankbar er seinen Fans ist, die es ihm und seiner Band ermöglichen als Profimusiker zu arbeiten, Konzerte zu geben und Alben zu veröffentlichen. Fast hätte ich sogar geglaubt, dass man schöner ausschaut, wenn man ein Blaze Bayley Shirt trägt. Aufgenommen wurde an zwei Abenden in Frankreich, genauer gesagt am 25. und 26.5. 2018 im Chez Paulette venue, in der Nähe von Nancy.

Kommen wir direkt zu Beginn zu den Maiden Songs, von denen 4 gespielt wurden. 'Man On The Edge' und 'Futureal' werden wie immer geil gezockt, aber es gibt auch zwei Überraschungen. 'Virus' war auf keinem regulären Album zu hören, sondern befand sich auf der 'Best Of The Beast', ist aber meiner Meinung nach einer der besten Songs aus der Bayley-Ära und wird hier in einer knackigen Version vorgetragen. Super! 'The Angel And The Gambler' gehört zugegebenermaßen nicht zu meinen Lieblingssongs von Maiden, aber auch dieser kommt in der Bayley Liveversion frisch rüber. Zudem wird dieser Track in die Länge gezogen, indem Blaze seine Begleitband vorstellt. Das werde ich an dieser Stelle auch tun. Mit dabei waren Chris Appleton(Guitar), Martin McNee(Drums) und Karl Schramm(Bass). Außerdem war Luke Appleton(u.a. Iced Earth) bei 5 Songs als Gast-Gitarrist mit von der Partie. Ansonsten spielen alle genannten Musiker auch bei der Britischen Metalband Absolva.

Der Sound auf diesem Live-Album klingt tatsächlich live und nicht nachgebessert. Das Publikum wird gut eingebunden und ist mit einigen Ohoho-Parts lauthals dabei. Blaze führt mal witzig durch das Programm, mal reisst er kurz die Story der Trilogy erklärend an. Die Titel aus dieser Trilogy gefallen mir tatsächlich mit am Besten. Stellvertretend seien hier mal 'The First True Sign', 'Dawn Of The Dead Son', 'Prayers Of Light' , 'Calling You Home' und 'A Thousand Years' genannt, die alle mit viel Spiellaune zelebriert werden. Aber auch der Titelsong von 'Silicon Messiah' ertönt mit sehr viel Energie aus den Lautsprecherboxen. Insgesamt sind es volle 20 Songs. Kurzum, mir macht diese Live-Scheiblette von der ersten bis zur letzten Minute einen höllischen Spaß. Veröffentlichungsdatum ist der 1.März 2019. Übrigens ist Blaze dieser Tage schon wieder auf Tour.

https://www.facebook.com/officialblazebayley/



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de