Section: Reviews 42151Autor: Diggi
Datum: 15.01.2019
Bereich: Reviews

Wie jetzt? Debüt?

Concrete Jungle

FUSION BOMB

HORNELLA!

Mein lieber Schnollipopski! Da hört man einfach mal freidrehend in eine neue digitale Promo rein, wippt immer selbstverständlicher mit dem Thrash Beat mit und beginnt langsam debil zu Grinsen..... Ihr kennt das ja..... FUSION BOMB sind tatsächlich Newcomer und veröffentlichen mit "Concrete Jungle" ihr Debüt! Das ist - wenn man sich bei allem juvenilen Sturm und Drang der Thrasher mal kurz wieder beruhigt hat - fast eine kleine Sensation! Der Bass klackert herrlich sonor und hämmert die Rübe schon einmal gekonnt durch die Hintertür weich... Das dickste Pfund - und so muss es bei einer vitalen Thrash Band auch sein - sind die Riffmeister! Und die Shredden und Grooven sich auf "Concrete Jungle" durch ein Konvolut von Großartigkeiten! 

Weiter hinten raus ist es 'Nyctophobia'....eher im erste Drittel der Scheibe dann Stücke wie 'Knuckleburger' (Titel des Tages! d.Verf.) oder der Präzisions Groover 'Concrete Jungle' Meine Fresse, das fenstert! Die Produktion ist eine Offenbarung und tönt mächtiger und gleichzeitig aber auch ehrlicher wie vieles was zuletzt unter dem Registerreiter Thrash Metal veröffentlicht wurde!

Leicht Drüber im Nuclear Assault Modus können FUSION BOMB auch, das beweisen Sie mit dem herrlich rotzigen 'You´re A Cancer To This World'. FUSION BOMB bewegen sich im brettharten Bay Area Thrash Metal Sujet und geben sich - zum Glück - keinen überkandidelten Ambitionen hin, das Genre zu revolutionieren. Viel schwieriger ist es, in diesem klar abgesteckten Paddock so ein fettes Teil rauszuhauen!

'Slam Tornado' ist als Titel natürlich ein Versprechen, hier steht der Pit hochkant, die Zahnfee bekommt Mengenrabatt!

Leute, wer auf einem völlig übersättigten Markt endlich mal wieder einen unverbrauchten Volltreffer landen will, der greift am 25.01.2019 via Iron Shield Records dieses Album ab!

8 Points. 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de