Section: Reviews 41897Autor: Diggi
Datum: 25.11.2018
Bereich: Reviews

Flugbuchung via Oslo.....

A Leap Through Matter

FLIGHT

HORNELLA!

Nix Nacht Flug Orchester Slipper Ausfallschritt Terror! Diese Fluggesellschaft hier aus Oslo ist der echte heisse Scheiss! Weltklasse Cover? Weltklasse, authentische 70er Jahre Prog bzw. Kauz Rock Patina? Bitte, alles auf "A Leap Through Matter" im Überfluß! 

Mit dem zweiten Album gehen die Norge Rocker gleich mehrere Schritte weiter, reduzieren in Summe den Einsatz von Vocals, drehen aber amtlich an der Endorphin Schraube in Sachen Gitarren Magick! Die NWOBHM Einflüsse aus dem Beipackzettel verschwinden immer mehr, eher treten Camel, Wishbone Ash und Rush zu deren Debüt und "Fly By Night" Phase auf den Plan. Ja, FLIGHT wären perfekte Tourpartner für die süchtig machenden Hällas!

'Ride On' ist womögliche der ausarrangierteste Song mit durchgehendem Gesang, was für eine ätherisch-flirrende Reise. 'The Traveller' kündet dann doch noch von den zaghaften ersten Gehversuchen der Band, hier und da hört man tatsächlich Maiden Epik und Saxon im Embrionalstatus heraus.'Arrival' ist die vertonte Initialzündung und nimmt den Hörer direkt mit in eine Welt, in der sich Alben von Rock Bands immer grundverschieden angehört haben. Keine Generika Pampe! 'One With The Sun' nimmt die Licks des instrumentalen Einstiegs wieder auf, das Album hat an Reisehöhe gewonnen und versprüht nun im Wortsinn himmlische Wishbone Ash Leads, dazu gesellt sich der Sub Genre typische, klare, mittelhohe Gesang.

Mit 'Leave The Coast' starten FLIGHT wieder durch und haben bis dorthin 7 wunderbare harte, verträumte, surreale, elegische Rock Stücke präsentiert, die von dem narrativen Charakter der instrumentalen Parts leben. Das Limit ist der Himmel und die Norweger scheinen schon neue Ziele im Auge zu haben. 

 

9 Points. Eine der wichtigsten, weil echten Hard Rock Scheiben des Jahres 2018!

Erschienen über High Roller Records.  
 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de