Section: Reviews 41626Autor: Fetzer
Datum: 24.10.2018
Bereich: Reviews

Happy Happy Halloween

II Dark Season

VANIK

Ihr wollt die passende musikalische Untermalung für Halloween? Horrorgeschichten gefälligst? Ihr steht auf Metal, Rock'n'Roll und Punk? Ihr steht auf garstigen Gesang? Auf Mucke die voll auf die Zwölf geht, die sich einfach anhört, aber dennoch nicht ohne Anspruch ist? Dann seid ihr bei Vanik sehr gut aufgehoben.

Vanik ist die Band des Live-Gitarristen von Midnight, mit denselben Namen, also Vanik. Er gründete die Band im Jahre 2016 und am 26.10.2018 erblickt das Zweitwerk 'II Dark Season' das Licht der Öffentlichkeit. Also gerade noch rechtzeitig, kurz vor dem Kürbisfest. Auch die restlichen Musiker sind keine gänzlich Unbekannten. Am Bass haben wir Ed Stephens, der unter anderem schon für Shok Paris und Charred Walls Of The Damned tätig war. Das Schlagzeug bedient Al Biddle(ex-Toxic Holocaust, Cauldron) und Vic Stown(Vindicator) die Gitarre. Vanik selber spielt Gitarre und übernimmt den Gesang.

Durch manch unheilvolles Riff, durch den garstigen Gesang und natürlich dadurch, dass man Horrorthemen verwendet, wird eine dementsprechende Stimmung erzeugt. Oft geht es aber frisch und unbekümmert und schnell nach vorne, in typischer Motörhead-Manier, wie etwa in 'Jack's Lantern', 'Thorazine' und 'Werewolf'. Punkig dreckiges gibt es zum Beispiel auf 'We like to be frightened' zu hören. Manchmal wird das Tempo aber auch gedrosselt und geht es fast doomig zu, was der Horrorstimmung zugute kommt. Hierfür sei 'Behind the closet door' genannt. Insgesamt ein Album voller Energie, teils assig und dreckig, aber nie ohne Anspruch.

Mir hat es einen höllischen Spaß bereitet und ich werde es auf jeden Fall am 31.10. mit zur Halloween-Party nehmen.

https://www.facebook.com/Vanik666/?ref=br_rs



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de