Section: Reviews 41540Autor: Diggi
Datum: 11.10.2018
Bereich: Reviews

Mal was aus den Randbezirken....

Flying With The Owl

THE BEAUTY OF GEMINA

HORNELLA!

Michael Sele veröffentlicht hier tatsächlich sein achtes Album und ich bin echt geflasht, denn es gibt ja nicht wenige Metaller, die auch mal zu The Cure oder anderem Sound greifen, um den eigenen Horizont zu erweitern, oder einfach mal was anderes abseits des seelenlosen "Scripted Reality" Mainstream zu hören.Die Eule im Titel, zielt eher auf die mystisch-folkloristischen Ansätze ab, als das hier vollgetackerte Hippster im Gehrock angesprochen werden sollen.

'River' ist ein so schöner, eleganter, klarer, ruhiger und reduzierte Opener, obwohl der Herr sich hier mit Spitzen Gastmusikern verstärkt hat, um z.B. Cello oder Violine in das wunderbare Soundbild zu integrieren. 'Into My Arms' ist dann im Gegensatz zum meditativen Opener fasst schon zerissen, aber nicht mider berauschend. Wo sind die Morphine Fans und Nick Cave Hörer? Liebe Leute, dieses Album hier wird ein treuer Begleiter, passend zum sich abzeichnenden Jahresende.... Das fiebrig-trippige 'Ghosts' nimmt den Hörer dann mit auf einen Roadtrip im Zwielicht...'In The Dark' verspricht nullinger zu viel, das verzweifelte 'I Pray For You' erinnert aufgrund des noch intensiveren Gesangs sogar an Sisters Of Mercy. Wow, was für ein Emotionsbombe.

Weitere, tief berührende Hochlichter auf dieser ruhigen, aber sehr intensiven Indie Rock Scheibe sind 'Shades Of Summer' oder 'Suicide Day' (Uff....sehr schwer....d.Verf.)

Tolles Album, tolle Musiker, tolle Atmosphäre!

8 Points. Erscheint am 12.10.2018 via TBOG Music/Alive 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de