Section: Reviews 41517Autor: Diggi
Datum: 08.10.2018
Bereich: Reviews

Kauz Galore!

Chapitre II

CHEVALIER

HORNELLA!

Da sind Sie wieder die Shooting  Stars der Underground Szene. Zumindest würde ich mich immer sofort für Chevalier entscheiden, anstelle der untot  gepushten Night Demon mit ihrem Halbzeit Maiden Rip Off….. Aber mit Chevalier habe zumindest ich es auch nicht gerade einfach. Die „Call To Arms„ EP habe ich noch als Eigenvertriebsversion geschossen, nach guten 5 Monaten habe ich mit dem undifferenzierten, teilweise krachigen Demo einen Burgfrieden geschlossen (…keinen Frieden, Schwester und Brüder!, d.Verf.) . Viel hat dafür der sirenehafte, manchmal aber auch verwaschen-schräge Gesang von Emma getan. Die Bandhymne ‚Chevalier‘ ist ein verdammter Ohrwurm. Trotzdem: Ein Demo hat auch schon Ende der 80er besser geklungen, als die Debüt EP der Finnen! Echt ärgerlich, denn die Band hat richtig was drauf und man braucht schon eine aufgeräumte Hirse und eine ruhige Umgebung um dem kauzigen Speed meets Epic meets Thrash Metal meets Trad Metal folgen zu können. Gar nicht so dumm, die machen das fast so wie Satans Host mit ihrem Debüt „Metal From Hell“… Das Album in meiner Sammlung, über das ich mich Tag und Nacht ärgern könnte, denn die Produktion aus 1986 ist nichts anderes wie eine große Frechheit, kaum zu ertragen!

„Chapitre II“ von CHEVALIER beginnt wieder „angekauzt“, ‚The Messenger‘ ist ein grandioses Speed Inferno, inklusiver Cirith Ungol Spleenigkeit und Manowar Pathos.  Und die Produktion? Um einige Jota besser, aber viel zu plärrig in den Höhen, nach knapp 7 Minuten freut man sich über neuen, edelsten Stahl der Band, es bluten aber auch die Ohren. Emma müht sich hier auch ein bis zweimal die Tonleiter hinauf…. ‚Wrath Of Steel‘ folgt, Anfangsriff, Titel, der ruppige Bass, Exciter Stechschritt…Meine Fresse, das wird immer besser.. was die Güte der Stücke angeht! Wer noch einmal was in Sachen Cirith-owar braucht, der sollte ‚The Curse Of The Dead Star‘ als Einstieg wählen. Was für ein Mega Stück! So geht Epik mit Eigensinn! Dieser spitze (!) Schrei zu Beginn lässt jede Aussteuer im Schrank zu Polterabend Staffage werden! Das Brocas Helm Cover ‚Fly High‘ hätte es nach  meinem Dafürhalten nicht wirklich gebraucht….

CHEVALIER sind heißer Scheiss!

8 Points.  Erschienen über Gates Of Hell Records.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de