Section: Reviews 41296Autor: Diggi
Datum: 11.09.2018
Bereich: Reviews

Mit neuem Sänger greifen die Trad Metaller aus Spanien wieder an!

Twist Of Fate

HITTEN

HORNELLA!

Es gibt tatsächlich so etwas wie die NWOAHM.... Also Bands wie Night Demon ( völlig überbewertet...., d.Verf) oder Visigoth und Eternal Champion... zuletzt hatte ich da das Debüt von HAUNT auf dem Seziertisch. Alles ganz OK, aber so wirklich aus den Socken konnte mich das Thin Lizzy worshipping nicht feudeln...Trotzdem gibt es da "drüben" mittlerweile eine echt starke Traditional Metal Szene! Zurück also in die alte Welt! Was können HITTEN also nun auf ihrem mittlerweile dritten Album? 

Zunächst einmal präsentieren die Spanier mit Alexx einen neuen Sänger, der ein echter Volltreffer ist! 'Evil Within' ist mit seiner musikalischen Grundausrichtung ein speediger US Metal Brecher und sicherlich ein kleiner stilistischer Ausreisse auf "Twist Of Fate", startet die Scheibe doch mit 'Take It All' sehr Euro Metal lastig, aber eben auch verdammt gut! HITTEN erinnern mit ihrer Melange aus kitschfreiem Euro Metal und dezenten Querverweisen an Haarspray Melodic Metal (die Backings! d.Verf.), aber auch eben an adulten Underground Metal, der einem den Kitt aus der Brille zieht. 

Veritable Heavy Rocker wie 'Final Warning' lockern die Sache dazu noch auf. Helloween Leads in "richtig gut"? Klar, 'Twist Of Fate' kann das! Auch 'On The Run' klingt herrlich vertraut und ist in seiner Rezeption dann doch so frisch wie Morgentau! Hier darf man auch mal an Apollo Ra oder Skid Row zu "Slave To The Grind" Zeiten denken.

Wenn ein STück 'In The Heat of The Night' getauft wurde, dann will ich ein Hängetom Intro, einen spitzen Schrei und klassisches Pudelfrisuren Banging. Sofort hat man dazu den passenden Video Clip im Kopf. Danke, HITTEN! Ebenfalls mitten in das Vergnügungszentrum des Hörers schießt 'Rocking Out The City'. 

HITTEN haben hier eine absolute Liebhaberscheibe abgeliefert und begeistern damit nicht nur die Generation 40 + sondern auch die jungen Banger, die ihren Einstieg zu Echt Metal mit Enforcer und Co gefunden haben.

Einen Punkt Abzug für die etwas zu saubere Produktion.

9 Points. Erscheint am 14.09.2018 via High Roller Records.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de