Section: Reviews 41151Autor: Diggi
Datum: 31.08.2018
Bereich: Reviews

4 Jahre nach dem letzten Langspieler folgt nun.....

Innhøstinga

ISKALD

HORNELLA!

Wenn es um die Konnotation Mainstream Black Metal geht, dann wird es immer gleich verdammt engstirnig.....stickig.....ungemütlich..... Ach ja...es gibt wohl wichtigeres im Leben. Jedenfalls haben in dieser Hinscht Immortal mit ihrem "Comeback" bisher für dieses Jahr die Pole Position inne.... Direkt dahinter platziert sich nun aber die Band ISKALD und das völlig unerwartet! Komplexer, vielschichtiger, narrativer präsentieren die Norweger hier ihre neue Werkschau, die definitiv nun nur noch klirrender, verspielter, nordischer Melo Black Metal ist, ohne Keyboard Geklimmper und Eisprinzessinnen Geseusel. Gerade was der Anfang in Form von 'The Atrocious Horror', 'No Amen' oder 'Offer Av Livet' auf den Hörer entlässt kann man nur so umschreiben: Entfesselte Tongewalt!

Erhabene Melodien verbinden sich mit unerbittlicher Hatz, alles auf höchstem spielerischen Niveau. Dazu, wie beim Album Hochlicht 'Even Dawn Drew Twillight'  meterhohe atmosphärische Soundwände, dank einer voluminös drückenden Produktion! Bei 'Resting, Not In Peace' wird vom Riffing her im Subtext Mayhem mehr als zugewunken. Danach steigert sich das Teil in einen Rhythmusgigant und verlangt nicht nur aufgrund der ersktlassigen, auf mehreren Ebenen stattfindenen Gitarrenarbeit um die ungeteilte Aufmerksamkeit des Hörers. 

Im weiteren Verlauf berauben sich ISKALD leider immer wieder der selbst erschaffenen, avantgrdistisch-morbiden Atmosphäre, mit dem 7:28 Minuten langen 'From Traitor To Beast' finden Sie dann aber wieder zur neu gewonnenen Kreativität zurück und machen die 1-2 Copy + Paiste Stücke wieder vergessen. Das ist zusammenfassend ein wenig ärgerlich, trotzdem muss man hier ISKALD zu einem wirklich herausfordernden, vor allem wirklich harten Brocken gratulieren!

Sicherlich nichts für absolute Puristen, aber wer modernen Black Metal mit einem hohen Adrenalin Pegel ohne Weichmacher goutiert, der sollte hier zugreifen!

7 Points. Erscheint am 31.08.2018 via Indie Recordings.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de