Section: Reviews 40491Autor: Diggi
Datum: 04.06.2018
Bereich: Reviews

Das dritte Album der legitimen Warlock Erben aus Italien steht an....

Breaking The Spell

SIGN OF THE JACKAL

HORNELLA!

Die Band um Sängerin Laura Coller hat sich seit dem ersten Demo von vor 10 Jahren rasant entwickelt! Diese dritte Langdreher Angelegenheit hier sollte die Echt-Metaller allerdings endgültig für alle Acid und Warlock Fans zum neuen heiligen Gral werden lassen: Das gute daran: "Breaking The Spell" muss nicht jahrhunderte lang mystifiziert oder gar gesucht werden; Die Scheibe kann man bald kaufen!

'Beyond The The Door' ist alles was auch 1985 für Dopamin Exzesse gesorgt hat! Wer hier nicht an das Hellbound Album einer Düsseldorfer Band denkt, der soll von nun an jeden Morgen mit nackigen Füssen in Lego Steine treten! SIGN OF THE JACKAL sind trotz aller Parallelen - man höre nur mal in die 'Earthshacker Rock' Hommage 'Mark Of The Beast' rein - keine stumpfe Tribute Band. Nein, sie zelebrieren ein Lebensgefühl einer ganzen Generation und einer ganz bestimmten Zeit, die für den Heavy Metal als musikalische Strömung elementar wichtig war.

Wer das mit soviel Hingabe wie SIGN OF THE JACKAL macht, das Ganze mit einem herrlichen Giallo meets Goblin Intro wie 'Reagan' eröffnet, eine Zombies Im Kaufhaus Atmo im Instrumental 'Terror At The Metropol' erschaffen kann und darüber hinaus mit den "richtigen" Songs einfach nur für Respekt sorgt.......Nun, der hat als Musiker nichts falsch gemacht und die Zielgruppe wird der Band aus der Hand fressen! 

Diverse "speedige" Stücke wie der symptomatisch betitelte 'Headbanger' am Ende der Scheibe sorgen für perfekte Unterhaltung und lassen die Generation 40 plus X wieder das Gefühl erleben, als eben Acid oder Warlock durch die Decke gingen.

Viel besser geht das nicht, Wahnsinn auch die Entwicklung der Sängerin Laura, die sich mittlerweile mit ihrer Intonation der Schwedin Liv Jagrell annähert. Also auch hier kein Bullshit Geseusel! 

Dudettes und Dudes, putzt die Patronengurte!

9 Points. Erscheint am 09.06.2018 über das kultige DyingVictims Label 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de