Section: Reviews 40007Autor: Diggi
Datum: 16.04.2018
Bereich: Reviews

Forderndes Konzept über einen

Meister5tück

KAISERS BART

HORNELLA!

Seit dem 23.02.2018 liegt das wohl ambitionierteste, deutschsprachige Konzept Album des Jahres 2018 im Hard Rock/Metal Sektor vor, konzipiert und komponiert von Musikern aus dem Dreamscape, Subsignal und Ivanhoe Umfeld, erzählt „Meister5tcük“ die aufwühlende Geschichte einer Person, die aufgrund von schwerst traumatischen Ereignissen nach und nach 5 Spaltpersönlichkeiten erschafft, um das erlebte auf gleich mehreren Ebenen verarbeiten und weiterleben zu können.

Das ist bereits hier schwerer Kost und wird auch in den folgenden Titeln, die alle für sich Substantive wie ‚Begegnung‘, ‚Verwirrung‘ oder ‚Egreifung‘ darstellen, nicht zu einer Nummer für „mal ebenso“.

KAISERS BART nutzen, um der Kausa dieses Albums gerecht zu werden, dann auch lyrisch lang nachwirkenden Inhalt, der von Sänger Mischa Mang exzellent, für den ein oder anderen aber vielleicht auch zu überzogen musicalhaft interpretiert  wird. Hier wohnt dem Vortrag oft etwas „Hölzernes“, „Gestelztes“ inne. Trotzdem die Eindringlichkeit der Texte sucht ihres gleichen…..oder findet einen gotischen Bruder im Geiste bei ASP. Auch die wunderbare visuelle Gestaltung des Booklet lässt durchaus vergleiche zu der Gothic Novelle Koryphäe zu. Mich wundert es, das man bisher im Zusammenhang mit diesem Album davon noch nichts gelesen hat…  Musikalisch beiten KAISERS BART, spielerisch erstklassigen, modernen Melodic Metal, hin und wieder geht das auch in Richtung Gothic Metal, einfach auch weil das keybaordlastige Fundament wunderbar zu dem narrativen Duktus des Albums passt. Hier fühlt man sich ab und an an die deutschen Progger Paynes Gray erinnert… „Meister5tück“ ist perfekt inszeniertes Drama, welches sicherlich bei vielen ein „Love It Or Hate It“ Ding werden wird. Handwerklich, atmosphärisch und in seiner gesamten Redundanz, ein so schweres Stück hier auf über 70 Minuten fesselnd zu erzählen, ist das hier aber schon Feinkost und sollte neugierige, aufgeschlossen und ganz besonders ASP Hörer dazu animieren die Scheibe zu kaufen. Der muss dann aber auch mit der etwas dumpf geratenen Produktion leben.

Eine Scheibe die polarisieren wird. Ein Tritt in den Arsch, der da Konsens heißt!

8 Points. Erschienen über 7hard.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de