Section: Reviews 39447Autor: Sista S.
Datum: 06.03.2018
Bereich: Reviews

Positiv stimmende Ohrfeigen

Reborn again

GODSLAVE

Die Saarländer Godslave spielen Thrash Metal vom Allerfeinsten.Auf ihrem neuen Werk präsentieren sie allerdings ein grundlegend anderes Konzept,nämlich eine konsequent positive Botschaft.Über die schlechten Dinge im Leben,so sagen sie,singen andere Kapellen schon mehr als genug.Eine positive Grundeinstellug ist Entscheidungssache.Aber passt das auch zum Thrash Metal?Ich sage ja,und wie!Denn man spielt ja jetzt keine fröhlichen Melodien,sondern es gibt von Anfang an auf die Zwölf.Denn gerade,weil man sich wiedergeboren fühlt,geboren wurde um zu kämpfen,geht es mit voller Kraft voraus.Das sind nämlich die positiven Botschaften,die man traditionell,aggressiv,unbekümmert und voller Leidenschaft vermittelt.Los geht es mit'Full force forward'.Eine schnelle Abrissgranate,ausgestattet mit einem Refrain,den man sofort mitsingen möchte und die Fäuste in die Höhe streckt.In eine ähnliche Kerbe schlägt auch der Titeltrack'Reborn again',nur dass ich hier den Refrain noch geiler finde.

Schneidendes Riffing und Vocals, die wie die Faust auf's Auge passen und mich in manchen Momenten an'Blitz' von Overkill erinnern.Eingeleitet mit einer Hexenverbrennung(?)wird der nächste Song,'To the flame',der für Thrash Metal Verhältnisse etwas stampfender daherkommt.Mit'Burn you all' nimmt man wieder Geschwindigkeit auf.Dieser Song erinnert mich in den Strophen an irgendein Sacred Steel Stück.Komme nur nicht drauf,an welches.'Unseen storm' wartet mit dem, für mich, zweitgeilsten mitshoutbaren Refrain auf und lässt die Fists wieder in die Höhe schnellen.Ach ja,Humor haben die Jungs auch.Denn das der Song'Thrashed to the max',mit einem Bud Spencer Zitat,inklusive schallender Ohrfeigengeräusche,eingeleitet wird und endet,hat meinen Nerv jedenfalls genau getroffen.Hinweisen möchte ich auch auf die Songs,die für Abwechslung sorgen.'Rock on' ist eine Rock'n roll Nummer im heftigen Gewand und ist Rick Parfitt von Status Quo gewidmet,der im Jahre 2016 verstorben ist.

Ein Instrumental gibt es auch zu hören.Dieses erinnert an schnellere Maiden und trifft wieder meinen Humor.Denn plötzlich wird, auf einmal,so mittendrin,auf einem Banjo gespielt.Auf 'No complaint' bekommen wir eine Gastsängerin zu hören.Song Nummer 13,der auf meiner schönen Digipack Version gar nicht aufgelistet ist,überrascht mit deutschem Gesang.Und siehe da,Thrash Metal funktioniert auch so.Da der Titel,wie gesagt,nicht aufgelistet ist,nenne ich ihn mal so,wie er endet:Jetzt erst recht,ihr Fi**er.Ach ja,das Stück'Born to fight' wird auch durch ein Filmzitat eingeleitet.Ich wäre dankbar,wenn mir jemand sagen könnte,aus welchem Film das ist.Ansonsten ist auch dieser Song positiver Thrash Metal,der ersten Klasse.Das Album erscheint am 09.03.2018.An diesem Tag beginnt auch die Tour mit der befreundeten Band Eradicator.Ich kann nur dazu raten,Album kaufen,Ticket kaufen und abmoshen.

Mir hat das Album von vorne bis hinten, einen riesigen Spaß bereitet.

https://www.facebook.com/godslaveband/



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de