Section: Reviews 39363Autor: Diggi
Datum: 02.03.2018
Bereich: Reviews

Schweizerisches Post Unternehmen....

h/aven

OREGON TRAIL

HORNELLA!

Tja, diesen Antrieb suchen nicht wenige, Sinn, Unsinn, Zweck, sinnstiftendes Ziel... es wird philosophisch...Nach dem Debüt aus 2015 vermengen die Schweizer Mensa Hardcorler noch mehr Schwermut, Weltschmerz und Zerrissenheit... 'Sun Gone Missing' beginnt wie eine Total Einstellung auf das Ortseingangsschild von Twin Peaks... Öde...Bedrohlich... Geheimnisvoll.. Doch die meditaitive Stimmung wird von dem Frontbrüllwürfel Charles je zerfetzt. Genau das ist mein Problem mit all diesen Spielarten der harten Musik, die das "Post" als Appendix mit sich führen...

Vieles wirkt so angestrengt, das eben dieser schon schwer entzündlich wirkt. Instrumental bemühen OREGON TRAIL die volle Klaviatur des Alterna und Indie Rock, Crossover und und und.... Aber das bedeutet noch lange nicht das diese Melange dann auch zündet. 'Everlasting Walks' bginnt perkussive verspielt, macht neugierirg, wo vorher sich das Schlagzeug bei 'Aimless At Last' wieder mit dem  -wie im Info treffend umschrieben - "Geschrei" des "Sängers" duelliert hat. Übrigens: Hier gibt es keien Sieger. 

Wenigstens das bleibt in Zusammenhang auf den thematischen Überbau von "h/aven" hängen. 

Manchmal machen bestimmte Alben für Rezensenten keinen Sinn. Kann passieren. Zum Glück. OREGON TRAIL werden in der Zielgruppe sicherlich wohlwollender goutiert.

4 Points Erschienen über Czar Of Bullets.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de