Section: Interviews 38471Autor: Diggi
Datum: 18.12.2017
Bereich: Interviews

Bandcheffe Ted im ausführlichen Plausch über Album, Metallica und Diet und Dat...

Salvation Or Decline

WICKED DISCIPLE

Hi Patrick! Los geht’s!

Hallo Diggi vielen Dank für die Möglichkeit Wicked Disciple in eurem geilen Online Mag weiter bekannt zu machen m/

  1. WICKED DISCIPLE konnte jetzt in kürzester Zeit mit „Salvation Or Decline“ von sich reden machen und das mit Recht, das Album ist verdammt stark, Aber: Vorher gab es ein Demo, das mich gar nicht so begeisterte wie jetzt das Album. Wie lange habt Ihr an dem Debüt geschraubt und wie alt oder jung war das Songmaterial während dieser Zeit? UND: Haben sich die Stücke während des Aufnahmeprozesses noch verändert?

 

Puuhh denk denk grübel….erstmal klasse das dir S.o.D. gefällt. Den Michael (Neugebauer, The Atrium) hab ich Mitte 2014 durch The Atrium - Sänger Martin Holtkamp kennengelernt.Ich hab n Song über den Tod meines Dads geschrieben und Martin half mir beim Arrangieren und den Lyrics. Als wir am Abend fertig waren, waren wir so begeistert das er meinte ich solle den Song (Track 4 „You Will Never Know“) doch ordentlich beim Micha im Rock&Soul Studio in Duisburg produzieren….gesagt getan …danach hab ich in Richtung Songwriting wieder Blut geleckt und so nahm alles seinen Lauf…es folgten die eher Oldschool Sachen wie „Lucifer´s Pride“ und „HelltimeLeft Behind“…glaubt es oder nicht…..die meisten Songs entstanden an einem Tag im Studio…ich wollte es spontan und aus´m Bauch….ich brachte 5-10 Riffs mit und Textfragmente und Michahat ausgesiebt und arrangiert (und sich im Laufe der Zeit immer mehr an dem Songwriting Prozess beteiligt…die Vocal-Lines entstanden zu 80% während Micha die Riffs arrangierte…dann haben entweder er oder ich die Gitarren eingekloppt und Micha danach noch den Bass, da hab ich dann meist schon die erste Kanne auf….am späten Nachmittag geht es dann in die Kabine und es wird „gesungen“ ,leider hab ich in dem Zustand auch mal n Gitarrensolo versucht à „ForThose Who Chose To Pose“ (der 1. Take blieb als „Stafe“ so wie er is). Ich sachma das is dann eher lustich..Gitarre und Bier is eher suboptimal, Vocals gehen da problemlos…natürlich verhielt es sich bei  dem 13 minütigen Instrumental etwas anders.

Auslöser war Detty der meinte für das letze BM Album „Walls OfVanaheim“ bräuchte es noch n epischen Song….und da er mit den Lyrics ziemlich eingespannt war hab ich mich angeboten, leider…ne nicht leider…zum Glück gefiel es(Teil 1 „Phobos“ man höre am Anfang die ODIN Choräle, hahahah)ihm so überhaupt nicht. Mir aber schon (achwatJ ) und da dachte ich mir das nimmste für WickedDsicple und baust den Wicked-Stil in Teil 2 „Deimos“ ein und entwickelst das Thema ins Moderne.

 

  1. Die Band besteht im Kern aus 2 Personen, könnte man meinen…. Ist dem so? UND: Wie lange bist Du mit WICKED DISCIPLE unterwegs?

Unterwegs war ich bisher nur im Studio mit Michael und Alex Knauf(The Ventilators). Alex wohnt allerdings in einem idyllischen Örtchen bei Frankfurt und das ist schon ein verdammt großes Dreieck Bottrop-Duisburg-Frankfurt um Live aufzutreten, zumal die beiden Jungz ja Vollzeitmusiker/Lehrer sind und mit ihren Hauptband ja genug zu tun haben….Jetzt wo ich wieder frei bin werde ich 2018 nutzen eine Band zusammen zustellen um endlich damit auf die Bühne zu kommen (MUSIKER aus NRW, meldet euch gerne unter : hetfield1970@web.de) gerne auch Keyboarder die Soundteppich im Faith No More-Style legen könne und wollen – bitte NICHT mehr J

 

  1. Bis vor kurzem warst Du auch noch bei Black Messiah als Gitarrist tätig, magst Du was zum Split sagen?

 

Ich bin ja aus purem Egoismus bei der verrückten Horde eingestiegen als Detty mich fragte.Ich kannte ja weder Black Messiah noch Pagan – aber als ich sah wie bekannt die Jungzwaren dachte ich mir -okay da triffste viele Leute und kannst WickedDisicple gut bekannt machen.Ich hab ja jedem Fotografen im Graben das WD Logo von meiner Klampfe inne Linse gehalten und auch am Merch Stand hatten die Jungz nichts dagegen das das Zeug dort lag - Das diese Szene sich natürlich  vor ner Mischung aus Faith No More/Godsmack&Metallicas  eher ekelt war mir in meiner Naivität und meinem oldschool denken MetalisMetal nicht bewusst J Trotzdem hatte ich teilweise ne richtig geile Zeit und unvergessliche Momente. Vor ner Wilden Meute von Fans zu spielen, wo sich dann ca. 70-80 Leute auf dem Boden setzen und so tun als ruderten sie neGalere war der Hammer um nur Einen von vielen schönen Momenten zu nennen…Aber es war halt auch für n „normalen“ Metaller wie mich auch oft sehr anstrengend 8-10 StundenBackstage Black und Pagan zu hören das hat mich schon sehr gestresst….die anderen 5 Messiahs finden die Musik ja richtig geil und trafen teilweise ihre Vorblider – das passierte mir eher selten…hahaha. Außerdem verlor ich WickedDisicpleimmer mehr aus dem Fokus…Aber ab 2018 geht es weiter – Micha ist halt nur gerade in nem sehr anspruchsvollen weiterführenden Studium und The Atrium starten weiterhin mächtig durch, aber ich hoffe, da ja schon 5 Songs rough fertig sind- Ende 2018 was Neues am Start zu habenvielleicht sogar Vinyl ? und hoffentlich auch Live Mucker !!

 

  1. „SalvationOrDecline“ kann ein Thrasher, Power Metaller aber auch ein AvengedSevenfold Hörer durch hören und ganz wichtig: Dabei richtig Spass haben. Wie gestaltet sich bei Euch die Stilfindung, oder wie kam dieser sehr „globale“ Metal Stil zustande?

Ganz einfach durch den Generationssprung von Micha und mir…ich bring die Slayer/Exodus/Megadeth Komponenten mit und auch gerne mal Faith No More (Track 8 ist von „MouthToMouth“ inspiriert) und Micha kommt mehr aus der Moderne und bringt Disturbed, Godsmack und sein Talent ins Spiel der kennt sich auch mit drop D und 7 Saitigen Gitarren aus wo ich so denk….hääää????? aber mach ma Micha….ich bin eher der Bauchmucker wohingegen Micha auch Theoretiker und gelernter Engineer ist…datis – finde ich – ne geile optimale Mischung …wir 2 haben es ja sogar hinbekommen einen Song für die letzte Black Messiah (Satisfaction&Revenge) beizusteuern und man lese und staune, der kam sogar ziemlich gut bei der schreibenden Zunft an…geht doch , hahahaha..AvengedSevengfold gefällt mir übrigens so garnicht…..witzigerweise kommen auch schonmal Vergleiche wie Risk, Paradise Lost oder Linking Park die ich garnicht oder nur minimal kenne…. J

  1. Ich denke mal das Du auch ein Kind des Ruhrpott´s bist und wir sind ja beide keine 30 mehr…. Bitte lass doch mal deiner Gefühlswelt  freien Lauf: Was sind für dich die positiven Entwicklungen im Ruhrpott Metal Underground und welche die negativen?

 

Ich bin Ruhrpottler durch und durch und natürlich auch mächtig stolz drauf….nicht nur wegen der geilen Sprache auch wegen dem Charakter des Pottlers im Allgemeinen…ich weiss noch wie ich als Kid immer leere Kannen gesammelt hab und die anne Bude brachte für Kaugummi,Rolle oder Esspapier und die ganzen Kumpels (also die Arbeiter auf der Zeche Prosper II standen da immer ganz schwatt und haben ihr Feierabendpils getrunken…pure LIEBE) aber bei aller Romantik zurück zum Thema…..der Underground is natürlich Fluch und Segen zugleich…es gibt hier sooooooo viele geile Kombos da isset für WD (die ja bisher nicht LIVE spielen konnten) nahezu unmöglich sich durchzusetzten – ich sach nur 115 verkaufte CDs, jammer….wenn ich allein schon an die Label Kumpels auf Roll-The-Bones Records denke….der Hammer….Greydon Field, Ignition, Ra´sDaw und und und…die „Konkurrenz“ ist groß und die Qualität enorm hoch….aber das spornt natürlich auch an das Micha&Ich in 2018 auf der einen Seite neues gutes Material schreiben  und auf der anderen Seite meine Wenigkeit WICKED DSICPLE endlich in den Proberaum und auf die Bühne bekomme.Weitere Segen sind natürlich tolle Locations wie das Turock,oder  das Don´t Panic oder geile Open-Airs wie das Turock/Nord/Dong oder Rage AgainstRascism Open Air. Dann gibt es hier tolle Label wie halt Roll-The-Bones oder ForThose Who Chose To Pose Records von meinem alten Kumpel Jörg Müller (the-pit.de …aber den kennt ja eh jeder,ahahahaha – ihm is ja auch Track 10 gewidmet. Die Szene is lebhaft und gut und mit viel Herzblut dabei…so muss dat die alte Ruhrpott Garde mit Darkness,SodomBlack Messiah oder Kreator existiert ja auch noch – und ich persönlich finde das sind Bands die wurden im Laufe der Jahre immer besser….das alte Material is so überhaupt nicht mein Fall aber die neueren Sachen finde ich richtig geil

 

  1. Auf dem Album versteckt Ihr das ein oder andere Zitat von stilprägenden Bands der 90er Jahre… Eure Zeit?

Auch, aber nicht nur……der Name WIckedDisciple erklärt denke ich vieles.WICKED kommt von WickedLester…so hießen KISS vor ihren Durchbruch (neben ZZ TOP meine ersten großen Helden)…..DISICPLE kommt von dem Testament Song „DisciplesOf The Watch“ durch den ich zum ThrashMetal kam…..im Track 10 ist im Mittelteil ganz offensichtlich das Schlagzeug von Faith NoMore´s „The Real Thing“ und die Abschläge sind „Killing In The Name“ aber bis auf dem Kiwi (FreshMetal Kult YouTuber) hat das keiner gemerkt.

  1. Du scheinst ein großer Metallica Fan zu sein.  Sicherlich eine der streitbarsten Bands überhaupt. Auch ich habe ein eher ambivalentes Verhältnis zu den `tallicas. Aber: Viele übergehen den Fakt, das die Band sehr „metal-like“  immer nur ihr Ding durchgezogen hat und sich nie angepasst hat. Trotzdem: Wie bewertest Du als Fan z.B. das letzte Album und die Ticketpreise für ein Konzert?

 

Wieviel Zeit und Platz hast du denn ? Hahaha – also wenn man die Lyrics zu „JaymzWordz“(Track 3) genauer liest erkennt man glaub ich auch relativ leicht Kritik…..aber du sagst es genau richtig – die ziehen halt ihr Ding durch- ich finde viele Sachen nicht mehr gut aber auch einiges sehr geil ….ich sach immer „Nimm ab der Load alle Stücke und du hast ein(!!!) unsterbliches Meisterwerk oder zwei ziemlich gute Albe“. Auf dem letzten Album sind sooo viele Füller, da merkt man halt auch das die sich von Niemanden – je nach perspektiver – reinreden lassen bzw. beraten lassen. Hätten Micha und Ich die Platte produziert wären da 5 Stücke runtergeflogen, aber mit Karacho….“Confusion“ ???häää? „Am I Savage“ miau….und bei“ ManUNKind“ musste ich sogar googeln weil der sofort vergessen warJ aber dann wieder so geiles Zeug wie Atlas Rise oder Halo On Fire bzw. Lords Of Summer…. Spit Out The Bone…warum 2 Gitarren Soli ?? Warum unnötig auf 7 Minuten strecken wo es bei den Riffs auch 4 Minuten getan hätten…das Kirk kein Bock mehr hat mehr als ne ½ Stunde in die Soli Arrangements zu stecken is ja auch total traurig….zu den Ticketpreisen (wie bei den meisten grossen Bands) sag ich nur Fuck thatshit – nur weil die mit ihrem Schrottfilm 70 Millionen in den Sand gesetzt habe soll ich dafür blechen ?Hätte ich die Tickets für Köln nicht gewonnen wäre ich da niemals hin…ab 119 € ..halloooooo geht et noch ? Und Ich hörte ein Meet&Greet für 1-12 Personen kostete in Köln 2000 € …hallo?? Und dann auch nur winke winke und nicht anquatschen…´nuffsaid

DANKE FÜR DIE ZEIT! 

Lieber Diggi, liebes heavy-metal.de ich muss mich dafür bedanken ich wünsche allen coole rockige Feiertage und n guten Rutsch, vielleicht sieht man sich am 2. Weihnachtstag bei SODOM inne Zeche Bochum.....



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de