Section: Reviews 38275Autor: Diggi
Datum: 01.12.2017
Bereich: Reviews

Lang erwartetes Debüt der Kauz Doomster....

Conduit

KING GOAT

HORNELLA!

Aus Brighton ziehen Sie aus um Unheil und Dunkelheit über uns zu bringen.... Das prima verdrogte Cover könnte auf die falsche Fährte locken,denn KING GOAT sind keine niedlichen Kiffer Nerds die hier ne Fresskick Doom Platte eingespielt haben. 'Flight Of The Deviants' ringt einem alle Aufmerksamkeit ab, über 8 Minuten ziemlich zerklüftet wirkender Doom, der Beginn mit dem beherzten Einsatz des Sängers Trim hat micht sofort an Manilla Road erinnert oder an das Nebenprojekt Hellwell....

Genau das ist ein guter Wegweiser, denn die Briten bewegen sich in einer manchmal regelrecht anstrengend wirkenden Schnittmenge zwischen Kauz, Epic und Doom Metal. Etwas luftiger geht die Kapelle beim Brachial Doomer 'Feral King' zu Werke, der Gesang ist fast schon feierlich sakral.... Verdammt starkes Stück Metal!

Das Titelstück rücken KING GOAT dann wieder in etwas zerfahrenere Bahnen, hier muss man schon von Anfang an auf Sendung sein.. Es lohnt sich aber, denn die Band lässt hier ihrer Interpretation von progressivem Doom Metal freien Lauf; das impliziert dann auch Ausflüge in den Death/Doom Sektor. Gut, wenn es so gut gemacht wird. Rückkopplungen...Fiep Fiep.... und weiter geht es etwas flotter mit 'Revenants', welches ganz entfernt die Sludge Kollegen der Szene grüßt. zum Glück aus sicherer Entfernung.

KING GOAT haben spätestens mit dem spleenig-hypnotischen Höhlenrocker 'Sanguine Path' den Hörer fest im Griff. Meine Fress, ist das intensiver Stoff. Geiler Doom Stoff! 

Als Zugabe gibt es danach noch die 3 Stücke der ersten EP, die wie eine gefährlich-geile Melange aus Uralt Candlemass, Trouble und Pentagram klingen.

"Conduit" ist das was alle gehofft hatten: Eine sackstarke Doom Platte,die viele Fragen aufwirft, nach mehrmaligen Gebrauch abe auch eben keine mehr offen lässt. Essentiell für Doom Metal Schwestern und Mönche! 

8 Points. Erscheint am 01.12.2017 via Aural Music. 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de