Section: Reviews 38250Autor: Diggi
Datum: 30.11.2017
Bereich: Reviews

Yes! Jess und ihre wilde Bande ist wieder da!

The Horse and Other Weird Tales

JESS AND THE ANCIENT ONES

HORNELLA!

Lange nichts gehört von dem bunten Haufen..das dritte Album zeigt eine hörbar gereifte Band, nach dem wahnsinns Debüt aus 2012 folgte ein Zick Zack Kurs aus Ep und Singles ehe dann 2015 das etwas sperrige Zweitwerk veröffentlicht wurde. "The Horse And Other Weird Tales" scheint irgendwie die Fortführung des Erstlings zu sein..... Vieles wirkt von der Grundatmosphäre her wunderbar vertraut, nur das JESS AND THE ANCIENT ONES mittlerweile absolute Profis sind, wenn es um "ihren" Sound geht. 

Die Band taucht noch tiefer in die obskuren Untiefen des späten 60er und frühen 70er Jahre Psychedelic Rock ab. 'Shining' ist mit knapp 3 Minuten eine auf den Punkt gebrachte Standortbestimmung. 'Your Exploding Heads' ist mit seinem lasziven Jahrmarkt Flair zu Beginn zu verführerisch, der neue Hit der Band geizt leider mit knappen 02:13 Minuten...Sehr Schade.... Ist die Pillen-Variete Nummer doch ein echter Ohrwurm. Jess und ihre Männer haben noch mehr Wert auf Orgel und Keyboards gelegt, dazu enomr treibendes Schlagzeugspiel.. Alles Zutaten die auch Bands wie Curved Air in den 70er Jahren so unwiderstehlich gemacht haben. Checkt die Band unbedingt an.

Die Band hat aber auch unglaublich intensive Longtracks in der Vergangenheit geschrieben, hier reiht sich das beschwörende, dezente soulige 'You And Eyes' wunderbar ein, knapp über 7 Minuten Seelenwärmer, entkorkt den Wein und schmeisst die Socken hinter die Couch, heute gibt es ein Sit-In!

Voll nach Vorne geht das kurze,aber knackige 'Return To Hallucinate'. Hit Nummer 2 hört auf den Namen '(Here Comes) The Rainbow Mouth', jede Wette dieses Stück wird aus der Setlist nicht mehr zu eliminieren sein. Sehr geil. Richtig abenteuerlich okkult wird es mit dem zweiten Longtrack 'Away The Minds Flow', gleichzeitig auch die Abschlussmesse eines wieder einmal formidablen Albums der Finn/innen. JESS AND THE ANCIENT ONES wurden mal als "Profiteure" des The Devils Blood Hypes gehandelt, schon lange hat sich die Band von diesen Scheisshausparolen emanzipiert. Fast jedes Stück ist ein abenteuerlicher Trip, den man gerne einwirft.

8 Points. Erscheint am 01.12.2017 via Svart Records. 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de