Section: Reviews 38249Autor: Diggi
Datum: 30.11.2017
Bereich: Reviews

..mal was ganz anderes...

Invincible

DEUCE

HORNELLA!

....und bewegt sich damit - zumindest für euren Rezensenten- außerhalb der eigenen Hörgewohnheiten. Der mit Jason Maske bewaffnete Musiker sagt selbst über "Invincibles" das das neue Material mehr Hip Hop sei als das auf dem Debüt. Kann man sofort unterschreiben, denn 'Here I Come', der Opener hat mal gar nichts mit Stromgitarrenmusik zu tun, auch die Rap Lyrics wie bei 'Bitch This Is It' sortieren sich nicht ohne Gegenwehr hintereinander in die Gehörgänge ein...... Mit weiterem Verlauf wird die Instrumentierung dann "Rock-kompatibler" und DEUCE kann mit 'World On Fire' oder 'Gone Tomorrow Here Today' sogar Chart taugliche Refrains präsentieren.

"Invincible" bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Hip Hop bzw Rap wie Eminem, macht einen Schlenker zu alten Everlast Sachen, manchmal erinnert DEUCE aber auch an eine "prollige" Uncle Cracker oder mehr Word-Flow orientierte Kid Rock Interpretation. 

Das Album ist durch und durch amerikanischer Duktus, jemand wie ich, der mit all den "Codes" der Hip Hop Szene überhaupt nichts anfangen kann hat hier natürlich seine Schwierigkeiten, auch wenn ich einige von Ultra-Orthodoxen Metallern verächtlich als "Rap Metal" abgewertete Alben von Clawfinger, RATM, Limb Bizkit oder Korn im Schrank stehen habe, fehlt mir hier natürlich immer wieder mal ein bratendes Riff.

Trotzdem,bleibt man objektiv, dann ist DEUCE hier ein Chart Album gelungen, das in der richtigen Szene mit Sicherheit abgefeiert werden wird. Ich belasse es hier einfach mal bei einer wertneutralen Betrachtung meinerseits und der Einladung an Rocker und Metaller, die hin und wieder auch mal Hip Hop mit all seinem dicke Hose Getue goutieren, dieses Album anzutesten.

Erscheint am 01.12.2017 via Better Noise Records. 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de