Section: Reviews 38216Autor: Sista S.
Datum: 29.11.2017
Bereich: Reviews

Wieder ein Volltreffer auf Berlin

KOLLAPSAR

VOLTRON


Wenn sich kleine Verwirrung in große verwandelt, wenn ich beim ersten Draufschauen die linke Augenbraue erhebe und dann noch räuspere, wenn ich Songtitel lese… ja… dann hat die Kapelle erstmal meine Aufmerksamkeit. Schritt 1 ist demnach voll gelungen.

Dann stelle ich Überlegungen an. „Was bekomme ich da zu hören?“ – „Werde ich weiterhin überrascht sein?“

Erstmal zu Frage 2. Ein deutliches JA… ich bin überrascht und hoch erfreut zugleich. Dieser Schlag aufs Mäulchen ist gut platziert und sitzt.

Um meine erste Frage zu beantworten:
Eine genaue Musikrichting kann ich nicht verzeichnen, da es sich um einen Mixbastard aus verschiedenen Genre handelt. Hauptaugenmerk, auch für fast taube Nüßchen, ist tief sitzender Doomblutrausch. Das alles im geschickt gebrezelten Stoner- trifft Metalmäntelchen eingehüllt. Die Band nennt ihren Stil „Doomcoreblutgrätsche“ - weil Schublade sein muss!!!

Die Scheibe ist ein zähes, schweres und walzendes Stück Eisen – sehr düster und stets spannend gehalten.

Bereits seit 16 Jahren musizieren die vier verbliebenen Musikanten ganauso intensiv wie vorher mit 5 Leuten.

Ich liebe dieses Musikhäppchen. Was kann ich anderes sagen? Der ein oder andere Zapfen erinnert mich an NEUROSIS. Großes Vorbild? Yeah.

Schraub dir mal ein paar Songs der Band rein. Wer nun Trallala-Rock hört, der wird hier abwinken – jeder andere, der gut kreierte Musik schätzt, wird hier einen neuen Spielball gefunden haben.

Vergangenes:

2001 gegründet. Drei EPs („Daisy Cutter“ „Inside the men there were three bullets“, „T-34“), bevor mit „Beyond An Armoured Skin“ (2007 - „Ein verdammter Meilenstein an Heavyness, der hierzulande seinesgleichen sucht.“ Ox-fanzine) und „Kaventsmann“ (2012 - „Definitiv ein Highlight mitteleuropäischer Schwerstmusik der letzten Zeit!“ Partyausfall.de)

Traxx:

Wo der Teufel seine Unterhose verlor
Grosse Bohrung des Essigs
Vantablack
Targel Sparzan
Noch doppelt krass
SüssstoffffotsssüS
4284Emo
A Little Bit Of Titanium White


Band:

Don Flamingo: Drums
Bruce Benner: Six Strings
Mars Brennen: Six Strings
Nik Hayakyu-Ou: Four Strings

Herkunft:

Berlin

Label:

FINEST NOISE RELEASES

Webb:

https://www.facebook.com/VoltronBerlin/

http://www.voltron-is-victory.de

https://voltronberlin.bandcamp.com/

https://www.youtube.com/watch?v=dckXdaTZRfE

https://www.youtube.com/watch?v=U77GeL4v_78

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de