Section: Reviews 37629Autor: Sista S.
Datum: 05.10.2017
Bereich: Reviews

Superkonzeption

HANGAR

MOTHER ENGINE

 

Oh ja… ein Segen für meine Ohren, Balsam für mein Seelchen und gut für mein Gemüt…

Diese Kurzaussage dürfte im Grunde schon ausreichen, um dich neugierig zu machen und nach dieser Scheibe zu schmachten. Und ja, du hast einen guten Grund dafür.

Gerade eben wurde das Album über Heavy Psych / Cargo veröffentlicht.

Dieses Trio aus dem feschen Niedersaxxen schiebt das dritte Release ins Gemenge. Stell dir vor den rohen Sound von Kuyss – gänzlich ohne Gesang – einfach instrumental. Auch ich habe oft meine Bedenken, wenn ich im Metal das unschicke Wort INSTRUMENTAL höre, was hier aber ein echter Knaller ist.

Von der ersten zur letzten Sekunde ist das Album bespickt mit tollen Farb- und Spannungsbögen. Die rauhe Energie einer naturbezogenen Kraftmaschine fällt über dich her und hält dich in Schach. Absolut faszinierend sind die Spielereien der Instrumente. Viele kleine Akzente unterlegt von staubigen Stonergrooves.

Die Hörszenerie wirkt sehr psychedelisch, dabei aber positiv farbenfroh. Von wegen, Stoner & Co KG stimmen depressiv, wie es vielerlei Klischees zu verherrlichen versuchen – so viel strotzig positive Kraft bekomme ich nicht alle Tage zu hören. Die ein oder anderen Grooves wurden aus den 70gern hervorgekramt und mit modernen Elementen vermischt und zwar so, dass es perfekt aufeinander abgemischt ist.

Ob die das hätten besser machen können? Bestimmt nicht!

Wie du sehen kannst, bin ich begeistert von diesem stimmungsvollen Output. Die Jungs kommen bald auf Tour und ich denke, ich werde dort einrauschen und freu mich bereits darauf.

 

 

Band:

Chris Trautenbach - Gitarre
Cornelius Grünert - Schlagzeug
Christian Dressel - Bass

Herkunft:

Plauen
 

Plattenfirma:

Gebrüder Schall
 

Webb:

https://motherenginerock.bandcamp.com/

https://www.youtube.com/watch?v=rZZqvz6JpxY

 

 

 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de