Section: Reviews 36802Autor: Sista S.
Datum: 22.07.2017
Bereich: Reviews

Schwedenhäppchen

BORN FROM FIRE

THE QUILL

Lunte unterm Arsch, anzünden und ab dafür.

Bissl RockNRoll gefällig? Abgehnummern mit Turbolenzen bis kurz vorm Abwinken? Klasse. Dann bleib gleich hier und spitz die Öhrchen.

Gerade habe ich ein Deja vu… Mit einem lachenden und einem tränenden Auge fühle ich mich beim Gesag, zeitweise jedenfalls, an den gerade verstorbenen Chris Cornell erinnert. Das haut rein – und schiebt ordentliche Wallungen in mir. Beide singen mit einer energetischen Leichtigkeit und Leidenschaft… und das findet man wahrlich nicht überall.  

Ich will betonen, dass Magnus keine Kopie des begnadeten Chris ist, aber ich war ein wenig überrascht und gerührt über klitzekleine Parallen in der Klangfarbe. Magnus ist der Originalsänger, der zwischenzeitlich die Band verließ, zum Glück aber wieder am Mikro steht. Vor einem Jahr schellte das Telefon und er wurde gefragt, ob er wieder in die Kapelle einsteigt. Und ja, zum Glück haben die Proben zu aller Zufriedenheit so gut funktioniert, dass die Arbeiten zum aktuellen Output direkt begannen.

1995 kam das erste Album heraus, 1999 gefolgt vom zweiten. Ich würde beinahe behaupten, die Jungs kehren hier wieder ein wenig zu ihren Wurzeln zurück. Das Album ist ein solides Stück Heavy Metal mit dem Schwerpunkt Stoner- / Retrometal. 12 Songs – staubig trocken, windig, schwer und rasant über dem Abhang schwebend wabern mir aus meinen krächzenden Boxen entgegen und ich sollte mich endlich entschließen, mir neue zuzulegen, denn das verflixte Knarzen aus den Boxen dämmt die Stimmung.

Dennoch!!! Genreneuerfindungen müssen nicht gemacht werden. Das klappt auch so, wenn man es wie diese Band macht. Ehrliches Stückeschreiben, von relaxt bis explosiv alles dabei, das Mischungsverhältnis ist gut portioniert. Das stimmt einfach.

Klicke zum checken die angefügten Links und hab a bisserl Spaß.

 

Band:

Magnus Ekwall: Vocals,
Jolle Atlagic: Drums,
Roger Nilsson: Bass,
Christian Carlsson: Guitars

Spielzeit:

¾ Stunde

 

VÖ:

25.08.2017

Webb:

https://www.facebook.com/thequillsweden/

http://www.thequill.se

https://www.youtube.com/watch?v=ZKh3m15kxos

 

 

 


 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de