Section: Reviews 36771Autor: Sista S.
Datum: 21.07.2017
Bereich: Reviews




Aktuelles bei GORDEON MUSIC Berlin:

4 Scheiben – 4 Gründe glücklich zu sein

HAUDEGEN – TENGGER CAVALRY – MISS MAY I – ENSLAVED

Hach ja, vier auf einen Streich – vier verschiedene Musikrichtungen - da kann ein Überraschungsei NICHT mithalten.

Gordeon Music versorgt mich immer mit tollen Bands. Im Endeffekt wird ja der Fan versorgt; die Presse ist ledigleich ein kleiner Transporteur.

So schaut rein, horcht und seid offen für jedes Genre:

 

ENSLAVED – ROADBURN LIVE

bereits veröffentlicht

Band:

Ivar Bjørnson
Grutle Kjellson
Ice Dale
Herbrand Larsen
Cato Bekkevold

Aus Bergen, Norwegen

Nuclear Blast Records

Traxx:

1.Building With Fire

2.Death in the Eyes of Dawn

3.In Times

4.Daylight

5.Convoys to Nothingness

6.As Fire Swept Clean the Earth

7.Isa

8.Immigrant Song


Beinahe jede Metalkapelle hat schon das ein oder andere Live-Album herausgebracht. Nach vielen Jahren Bandbestehen – genau gesagt ein viertel Jahrhundert – beschloß man, für die Fans ein Live-Werk rauszubringen. Live Alben sind nicht gleich Live Alben. Da muß schon Qualität rein, zum einen was den Sound angeht und die Songauswahl. Welcher Song nun der Beste ist und welche Songs generell auf so ein Album gehören wird jeder Fan anders beantworten. Die Auswahl hier ist aber brillant und zeigt einen Querschnitt des Schaffens von Ivar und seinen Mannen.
2015 wurde es aufgenommen – viele Fans haben das Album bereits und bestimmt sind nun weitere Menschlein neugierig und horchen hinein.
Nach 13 Studioalben finde ich tatsächlich, dass dieses Babe ein MUSS für die Gemeinde ist.
Genrekollegen von von Solstafir und Wadruna runden das Erlebnis ab.
Is´n klasse Ding!!!

TENGGER CAVALRY – DIE ON MY RIDE

bereits veröffentlicht

Band:

Nature G (vocal & guitar)
Alex Abayev (bass)
Josh Schifris (drum)
Uljmuren De (fiddle) 
Robert McLaughlin (fiddle)

TANGGER CAVALRY – oder auch selbstbenannt "the army of sky god".  Dieses Statement könnte ich jetzt weiteres stehen lassen und mich auch eure Fantasie verlassen. Was könnte da wohl hinter stecken?
Wegen ihrer Außergewöhnlichkeit und Genrefremdheit fallen die fünf sofort ins Gewicht. Was macht sie so besonders? Ist es ihr monolisch/westliches Aussehen? Ist es der Kehlkopfgesang, der hypnotisierend und gleichzeit wohlklingend ist?
So wirklich passen sie in kein Genre. Grob genommen kann man die Musik als rockige Asien-Steppen- Folkerzählung oder Mongolischer-Folkmetal einstufen. Sie sind schon sehr sonderbar…  wunderbar…
Einfach zu hören ist das tatsächlich nicht. Man muß schon eine Klangoffenheit mitbringen. Mehrmals hören ist ebenso kein Garant für Eingängigkeit. Dennoch ist dieses Album ein ganz besonderes.
Reinhören lohnt. Sonderbar, einzigartig und interessant zugleich.
Ich mag´s!!!

 

 

MISS MAY I – SHADOWS INSIDE

Band:

Levi Benton - vocals/lyrics
Ryan Neff - bass/vocals
BJ Stead - guitar
Justin Aufdemkampe - guitar
Jerod Boyd – drums

Ohio

SharpTone Records
 

Traxx:

1.Shadows Inside

2.Under Fire

3.Never Let Me Stay

4.My Destruction

5.Casualties

6.Crawl

7.Swallow Your Teeth

8.Death Knows My Name

9.Lost In The Grey

10.My Sorrow



Ich schaue gerade in den Unterlagen nach und sehe, dass dies schon das 6te Album der Band ist. Das nenne ich Beharrlichkeit.
So manches Genre hat es nicht ganz so leicht – der ganzen Klischees wegen – und ganz bestimmt hat der MetalCore mehr zu bieten, als so manch Zweifler bekennen will. Es gibt den mittelmäßigen, lieblosen „Aufdenzughüpfcore“ und eben jenen, der das Original verfolgt und in der Musik richtig aufgeht. Dazu, und das völlig glaubwürdig, zählen MISS MAY I.
Die Bengels bleiben sich treu und liefern gute Musik ab.  Anderes gibt es da gar nicht zu sagen.
Natürlich werden ein paar Klischees erfüllt – aber hat nicht jedes Genre seine Klischees, die es zu erfüllen gibt, damit das Genre aufrecht gehalten wird?
Meckerjogis – denkt darüber mal nach.
Hauptsache, die Musik ist mit Liebe geschrieben.



HAUDEGEN – BLUT - SCHWEISS - TRÄNEN

Band:

Sven Gillert
Hagen Stoll

Blut, Schweiß und Tränen

Berlin (wo sonst?)

„Bist du Glücklich, genießt du die Musik. Bist du traurig, verstehst du den Text.“

 Diese drei neuen Werke sind zusammen, aber natürlich auch einzeln zu erhalten. Die Verführung ist groß, alle drei zu kaufen, aber das steht jedem frei.
„Blut“ ist der Kopf, „“Schweiß“ das Herz und „Tränen“ die Seele.  Damit ist dieses Duo beinahe erklärt. Die zwei breitkreuzigen Urberliner sind bekannt für ihre emotionalen Texte. Die Fans sind treu und lieben HAUDEGEN für das, was sie machen.
Im letzten Jahr war ich auf einem Konzert in einer Kirche und ich muß sagen, dass es mir wie ein Freundes- und Wohnzimmerkonzert vorkam. Jeder war eingebunden – die Kommunikation von Band und Fans ist einzigartig.
Lausche ich der Musik erblicke ich tief in meine eigene Seele und sehe mich in vielen Momenten wieder. Das geht anderen auch so.
Die musikalische Lade ist auch nicht zu finden. Die beiden sind ein wenig Seemann, a bissl Spelunkengeher, Schlagerinterpretierer mit Soul und Blues und Raubeinrocker in einem – und das mit ganz viel Herz.
Muskelkraft trifft Sympathie und Lebensliebe. Gibt es etwas positiveres?
Als ehrlicher Musikliebhaber kommt man an den Punkt, wo alle Künstler nur noch marketingtechnisch perfekt sind, schöne Menschen, Interpreten. Wenn es nur noch das gibt, dann wollen wir der Reinhard Mey von heute sein“, sagt Sven und Hagen stimmt ein: „Wir tun das aber nicht, um allen zu zeigen, wie cool wir sind, sondern weil wir fucking unsterblich sein wollen“. Haudegen wollen nicht einfach nur Musik machen. Sie wollen ein Erbe hinterlassen.


 

Links:

https://www.facebook.com/enslaved/

https://www.facebook.com/tengger0cavalry/

https://www.youtube.com/watch?v=--uKNR2KNhY  (Kehlkopfgesang)

https://www.tengger-cavalry.com/

https://www.facebook.com/missmayi/

https://www.missmayimusic.com/

https://www.youtube.com/watch?v=uY2jLCYIZg0

https://www.facebook.com/Haudegen/

 

 






 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de