Section: Reviews 36770Autor: Diggi
Datum: 21.07.2017
Bereich: Reviews

Anders Manga gibt eine EP aus....

The Horrific Case Of Bloody Hammers

BLOODY HAMMERS

HORNELLA!

Wow! Das bewusst leicht trashig-spleenige Duo hat mit dieser EP die Grenze hin zu mehr Hörerschichten überschritten. Soll heißen: Es tönt eine fast makellose Produktion aus den Boxen, wo früher bewusste Low-Fi Ästhetik rumpel-dröhnte setzen nun Stücke wie 'The Beyond' neue Akzente und machen jetzt auch The Vision Bleak oder gar Sister Of Mercy und Christian Death Fans glücklich. Die Keys von Langzeitpartnerin Devallia wirken nicht selten Dark-Wavig, während die Riffs herrlich sonor schmatzend am Ohr kleben.

'Vultures Circle Overland' ist für den leicht veränderten Sound von BLOODY HAMMERS ein gutes Beispiel, hier wird für den Chorus sogar eine richtige Tempo Verschärfung kredenzt, ansonsten verweilt das Stück auf perkussivem Unterbau und beschwörendem Gesang. 'Gates Of Hell' und 'Blood' sind neue Hits in der Setlist, 'All The Colors Of The Dark' offeriert eine weitere Steigerung in Sachen zartbittterem Pop Appel.

Eine Konstante bleiben die wunderbaren Trash Movie und Hammer Film-artigen Cover Artworks der Band, hier liefern die BLOODY HAMMERS wieder einmal ganz großes - im Wortsinn - Kino ab. 

"The Horrific Case Of Bloody Hammers" ist eine verdammt starke EP, die wenn es denn eine neue Standortbestimmung sein soll, sich aber auch aufgrund der neuen, offeneren musikalischen Ausrichtung mit einigen Schwergewichten in der Gloomy-Doomy-Grusel Milchstraße messen muss. Die Qualität ist jedenfalls da!

7 Points. Erschienen über Napalm Records.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de