Section: Reviews 36565Autor: Gersi
Datum: 18.06.2017
Bereich: Reviews

....back to the early Nineties

...of the Dephts

SKELETHAL

SKELETHAL haben es in der Vergangenheit auf ein Demo, 1 Split, 2 EP´s und eine Compilation gebracht und präsentieren uns hier ihr Debüt Full Length. Diese beiden französischen Maniacs frönen dem alten Death Metal der schwedischen Schule. Sicher wird hier nix Neues geboten, aber es macht immer wieder Spass solche Bands zu hören, die ihre Hausaufgaben gemacht haben und Bands wie ENTOMBED, DISMEMBER, NIHILIST, CARNAGE, GRAVE, MERCILESS und EDGE OF SANITY (man Könnte die Liste noch um einiges erweitern...)  als Einflüsse in ihre Musik einbauen. Auch AUTOPSY, alte PESTILENCE und alte DEATH kommen nicht zu kurz. Kurzes Intro und "Sons of Zann" zeigt dem Hörer, wo der Hammer hängt! So hätten ENTOMBED nach "Clandestine" weitermachen sollen.... "Spectral Cemetery", "Glimpse of the great purpose" und "Pantheon of the Abyss" sollten jedoch auf dieser Scheibe als Anspieltipps genannt werden, weil diese Songs einfach nur die brutale alte Schweden-Schule, die Jon Whiplash und Gui Haunting zelebrieren, sind! Gerade letzt genannter Song, mit seinem sphärischen Beginn, lässt einem später die Kinnlade runterklappen! Killertrack!!! "Scaly smelly flesh" lässt dem Hörer auch keine Verschnaufspause, da hier einfach nur Karnickel-Fick-Tempo angesagt ist!!! Bei "Outer Conviction" fühlt man sich angenehm an "Left Hand Path" erinnert und einen würdigen Abschluss dieser Scheibe bietet der Song "Morbid Ovation", den man vom 2012er Demo neu aufgenommen hat.

Die CD Version bietet mit dem DISMEMBER Cover "Soon to be dead" und "Macacbre Oblivion" von der ersten EP, als Neuaufnahme, noch 2 Bonus Tracks. Bleibt noch das geniale Cover hervorzuheben, welches jedem Lovecraft Fan gefallen dürfte....

FAZIT: Ein wahrer Trip in die frühen Neunziger, den man sich bedenkenlos geben kann.....

8 Punkte

Erscheint am 23.06.2017 über Hells Headbangers REcords

GERSI



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de