Section: Reviews 36560Autor: Diggi
Datum: 17.06.2017
Bereich: Reviews

Das dritte Album der Rheinländer ist eine Benchmark....

Exiled, Punished...Rejected

BELTEZ

HORNELLA!

Dieses Album ist eines von der Sorte, wo man als Hörer sehr schnell bemerkt: Hier stimmt fast alles. Hier stimmt auch fast alles. BELTEZ haben zum ersten Mal di Möglichkeit gehabt mit einem funktionierenden Line-Up einen Nachfolger zu "Tod Part I" zu schreiben und man hört und spürt zu jeder Sekunde, das das dem Songwriting gut getan hat. Egal ob sanfte Chillige Parts wie im Intro 'Prelude', dem Opener Manifest 'Adamantinarx' welches mit seinen über 9 Minuten den Hörer mit Haut und Haaren verschlingt, oder den neuen Blueprint der Band; 'Soulweaving'. Der Abschluss des Albums schlägt mit knapp über 13 Minuten zu Buche! 

Was machen großartige Songs aus? Man verliert sich in ihnen und das gerne! BELTEZ haben hier ein garstiges Black Metal Album erschaffen, das sich wohlbehütet vom Jahrmarkt Mainstream Black Metal abgekapselt, ebenso aber auch die allzu plakativ in Tierexkrementen wühlenden Ultras außen vor lässt. Der Black Metal von BELTEZ kommt ohne Genre Anhängsel aus. Die Songs entwickeln eine Sogkraft wie es zuletzt Ultha geschafft haben, man ist inmitten eines Rausches, egtal ob es um pure Raserei geht oder die immer wieder exzellent ausgearbeiteten, fiebrig-flirrenden Melodien. Diese finden eher im Subtext statt, bleiben aber lange im Stammhirn haften. Packend! Stark! Das Album basier lyrisch auf "God´s Demon" von Wayne Barlow.

"Exiled, Punished...Rejected" ist - das klingt absurd, ohne es zu sein - ein rundum sorglos Paket für Black Metal Hörer, die Anspruch nicht mit Eitelkeit verwechseln und Fortschritt außerhalb des Mainstream erkennen.Mit Ultha und Klabautamann die momentanen Taktgeber, was eben diese Art von Black Metal angeht. 

9 Points. Erscheint am 23.06.2017 via Bret Hard Records. 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de