Section: Reviews 36519Autor: Diggi
Datum: 12.06.2017
Bereich: Reviews

Zeit mal den Off Knopf zu drücken....

Reflections Of A Floting World

ELDER

HORNELLA!

Das vierte Album von ELDER beginnt noch mit Stoner DNA; 'Sanctuary' fuzzt trocken daher, allerdings mit epochaler Spielzeit (11:14 Minuten) und wunderschönen Irrungen, Kurven und verspielten Schlenkern, quer durch die harte Rock Historie, spätestens mit dem ebenfalls 11 Minuten langen 'The Falling Veil' ist man tiefenentspannt und lauscht andächtig diesen wunderschönen Gitarrenläufen, die oft an Wishbone Ash erinnern, in ihrer Anmut, aber auch Stärke nichts anderes wie vertonter Eskapismus sind. 'STaving Off Truth' ist dann mit seinem Mellotron Einsatz und wunderbar verspielten Takten endgültig Prog Rock. Musik aus einer anderen, vielleicht wertvolleren Zeit. Perfekt wird dieses musikalische Schwergewicht von einem Art Work abegrundet, welches unbedingt auf Vinyl veröffentlicht werden muss. Alles andere wäre eine Straftat.

'Blind' startet verzerrt und widerborstig, findet dann aber seinen Weg in hypnotische Rhythmen und ebensolchen Gitarrenparts. Eines zum Gesang auf dem Album: Diesen sollte man wie ein zusätzliches Instrument wahrnehmen. Hier als verhallter Anchorman....

Wer solche Musik macht, dann auch noch ein Stück 'Sonntag' betitelt und damit endgültig in den Art und Prog Rock Adelsstand erhoben wird, tja der sollte unbedingt von alten Krautrockern, Prog Rock Professoren und jungen wilden Mastodon Rockern unterstützt werden. 

"Reflections Of A Floating World" ist in seiner Eleganz und mannigfaltigen Pracht ein Hochlicht des Jahres in Sachen innovativer Rockmusik!

9 Points. Erschienen über Stickman Records.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de