Section: Reviews 36467Autor: Diggi
Datum: 07.06.2017
Bereich: Reviews

Die Bocholter Trad Metaller sind wieder zurück!

Fallen Kings

WIZARD

HORNELLA!

Rückblende:

Irgendwann, es muss ewig her sein, da hatte ich als Mitglied meiner damaligen Band einen Support Slot für ein Tages Festival in Siegburg, auf welchem WIZARD der Headliner waren. Soweit mich meine Erinnerungen nicht ganz im Stich lassen, war das Event lausig beworben, in die Halle hätten glaube ich locker 200-350 Leute gepasst.... Trotz aller widrigen Umstände erinnere ich mich an einen professionellen Headliner der sein Ding ohne Komporomisse durchgezogen hat.

Genau das tun die Bocholter auch auf Album Nummer 11! "Fallen Kings" ist Trad und True Metal in Reinkultur. Bei diesen fixen Parametern kommt es auf das WIE an. Genau da trennt sich die Spreu vom Weizen. WIZARD sind zu lange dabei um ein halbseidenes Album abzuliefern, das fängt schon bei der lebendigen Produktion an, aufgenommen in den Steel Studios in Bocholt, gemischt und gemastert von Achim Köhler. Das fenstert, meine Herren!

'Liar And Betrayer' hält dann direkt zu Anfang das volle Programm bereit, Brother, Fire, Steel, United... alles dabei, am wichtigsten ist aber: Das ist ein dermaßen unverbrauchter Uptempo Banger, Leute, das macht Laune! Der Chorus ist nicht der Beste auf "Fallen Kings", aber als Dosenöffner mehr als geeingnet. Mit 'We Are The Masses' machen WIZARD wieder einfach Ihr Ding, denn dieses Stück ist ein dunkler, schleppender Edelstahltanker, das totale Kontrastprogramm zum Opener. Mit 'Live Your Life' folgt dann ein Stück das knapp über 7 Minuten lang ist und bis dorthin das erste Hochlicht darstellt. Songwriting, Gesang, Melodie, ungekünzelte Härte. Double Bass Galore, So darf das gerne weitergehen!

'Brothers In Spirit' setzt da an, wo der Opener thematisch aufgehört hat, ist aber eher in der Kategorie Live Stampfer zu verorten. 'White Wolf' glänzt mit kampfeslustigen Chören, es geht wieder flotter zur Sache, das nächste Hochlicht, weil genau so auf knapp über 4 Minuten Echtstahl klingen sollte! 'Until The End' ist dann die Band plus Fans Hymne, wieder ziemlich coole "Ohohoos"... "...die by my sword...?" You bet!

Mit 'Father To Sun' wagt man einen Ausritt in germanische Power Metal Gefilde, richtig gierig nach Vorne geht dann aber wieder ' Let Us Unite', lässig auch die kurzen King Diamond Gedächtnis Sequenzen. Hochlicht Nummer 3! 'Frozen Blood' ist Heavy Metal, WIZARD sind Heavy Metal. Einer der dynamischsten und für euren Rezensenten das absolut beste Stück auf "Fallen Kings". Da ist Fistraising Action angesagt, Zeit um den Patronengurt zu polieren!

Auf dem Digi Pack finden sich noch 2 Bonustracks, einer hört auf den Namen 'We Are Ready For Metal'.... Brothers And Sisters,  Wir sinds!

"Fallen Kings" ist vertonte Passion, die Grenze zur unfreiwilligen Komik muss nicht diskutiert werden, denn WIZARD haben immer klar gemacht, das Sie ihre Musik verdammt Ernst nehmen,sich als Kollegen aber gerne mal in die Pfanne hauen und auch immer wieder daraf hinweisen, das Leben an sich nicht immer zu bierernst zu nehmen. Hammerfall? Kein Thema, die Band ist in der eigenen "Glory To The Brave" Falle gefangen, wollen die Musiker Experimente wagen, werden Sie abgestraft. Inwieweit da noch Herzblut dabei ist, wage ich nicht zu beurteilen, bei WIZARD bin ich mir aber ziemlich sicher, das die Bocholter gar nicht experimentieren wollen, denn die Herren leben die Band.

Starkes Statement! Starke Scheibe! Starke Songs!

8 Points. Erscheint am 16.06.2017 via Massacre Records.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de