Section: Reviews 35828Autor: Diggi
Datum: 08.04.2017
Bereich: Reviews

Schwierige Geschichte....

The Future State Of Wicked

BLOOD FEAST

HORNELLA!

BLOOD FEAST sind eine Horde wütender, übelgelaunter Thrasher,die 1987 mit dem genialen "Kill For Pleasure" Album in gut unterrichteten Kreisen für Euphorie sorgten, im selben Jahr gab es noch die knüppelharte "Face Fate" EP hinterher, ehe dann 1989 mit dem etwas konventioneller thrashenden "Chopping Block Blues" bis jetzt Schicht im Schacht war. BLOOD FEAST waren 1987 eine der härtesten und ungehobelsten Thrash Metal Bands der dritten Reihe, die Spilt CD mit Kublai Kahn von 1989, damals über das kultige Shark Records Label aufgelegt, war für mich die Initialzündung, mich diesem absolut verkommen abgefuckten Organ hinzugeben, inklusive der hyperventilierenden instrumentalen Untermalung. 'Bloodlust', 'Cannibal', 'Menacing Thunder', das war krasser Stoff, den nicht jeder im Walkman hatte.

"The Future State Of Wicked" hält nun 10 Tritte in die Magengegend bereit und die Herren sind zwar älter, aber keineswegs zahmer oder altermsilde geworden. 'INRI' oder 'Off With Their Heads' ist wieder einmal herrlich hektischer, basischer Thrash Metal. Für mich gibt es leider ein "Aber": Das herrliche Röchel Organ von Gary Markovitch ist leider nicht mehr mit von der Partie, ich muss mich an die sehr helle, partiell auch kreischige Keife von Chris Natalini gewöhnen. Das geht dann ab dem etwas "gemäßigteren" 'By The Slice'..... Sicherlich fügt dieses unerbittliche Organ dem Album noch einige Jota Extremität mehr hinzu, aber die Bölke wird nicht jedem gefallen. Muss ja auch nicht.

Bei aller abgefuckten Härte hatten BLOOD FEAST aber auch immer kleine, feine Underground Hits im Handgepäck. Das können die Typen immer noch, auch wenn die Trefferquote geringer als wie 1987-1989 ist. Interessant ist das kurz betitelte 'Nein'.....

"The Future State Of Wicked" ist ein gerne genommenes Statement gegen weichgespülten Thrash Metal, oder Massenprodukten. Gegen die bisherigen Hochlichter von Warbringer oder Harlott können BLOD FEAST, bei aller Sympathie allerdings nicht anstinken.

7 Points Erscheint am 14.04.2017 via Hells Headbangers



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de