Section: Reviews 35715Autor: Diggi
Datum: 31.03.2017
Bereich: Reviews

Kiel Is Calling...

III

BONE MAN

HORNELLA!

Nein, wir haben es her nicht mit dem "Caveman" zu tun, auch nicht mit Höhlenmenschen im musikalischen Sinne. Das Kieler Trio hier vermengt auf "III" tonnenschweren Fuzz mit einem prominent wummernden Bass Lauf, Psychedelic Rock und Folk Rock zu einem hochprozentigen Gebräu, das sofort das Vergnügungszentrum trifft! Ganz besonders das etwas zurückgenommene 'Years Of Sorrow' weiß durch seine latent britische Spleenigkeit, dem narrativen Charakter des Gesangs wirklich zu berühren. 

Der Folk Rock schwingt besonders im Gesang mit, denn 'Wreck Under The Sea' ist ebenso wunderbar herzzereissend, flankiert von fiebrigen Gitarrenleads und einem Gesang der mehr als einmal an den Großen Justin Sullivan (New Model Army) erinnert.Auch 'Incognito' spielt in der Liga, wenn auch bedächtiger, hier liegt der Fokus mehr auf dem präsenten Bass, der übrigens im gesamten Klangbild von BONE MAN fast so wichtig ist, wie im Goth oder Wave Rock der 80er Jahre. Saustark umgesetzt!

Eher in Psych oder auch Desert Rock Markungen spielen sich das zuerklüftete 'Zeitgeist' ab, was aber nicht bedeutet, das auch diese Facette von BONE MAN mehr als mitreissend ist. Noch drückender tönt 'Pollyanna' aus den Boxen, Profis haben da schon das Sportzigaretten Besteck auf dem Tisch, auch weil das Stück hin und wieder Monster Magnet in den mittleren 90er Jahren grüßt.

"III" ist ein herrlich ehrliches, offenes, warmes Album. Das tut gut und wer ein wenig mit New Model Army anfangen kann, aber auch mit deutschem Krautrock, der wird hier glücklich!

8 Points.Erscheint am 21.04.2017 via Pink Tank Records/Clear Spot  



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de