Section: Tattoos 3185Autor: Sista S.
Datum: 19.06.2004
Bereich: Tattoos









TATTOO SPECIAL plus Musikinti

22.05.2004

MAD DOGGIN`

Nicht nur ein Vor- sondern Pflichtprogramm

 

Mad Doggin┬┤┬ů eine aufstrebende, junge Hamburger Band und Supportact f├╝r Soulfly. So kann ein M├Ąrchen beginnen. Die jooten Leutz von Tiefdruck Hamburg (Daniel) haben mir den Kontakt mit der Kapelle vermittelt, und nun stehe ich inmitten von Matratzen und Wasserbuddeln im Backstagebereich der Live Music Hall, um mir die K├Ârperwelten (├Ąhem) der Band anzuschauen und fototechnisch festzuhalten. Die Jungs sind sch├Ân bunt, und als erstes habe ich mit S├Ąnger Ben gesprochen.

S: Ben. Welche wichtigen Sachen ├╝ber deine Band m├╝ssen unbedingt unter┬┤s Volk?

B: Nach langer Arbeit gibt es endlich ein Album von uns. Und f├╝r die Pr├Ąsenz der Band ist diese Tour mit Soulfly nat├╝rlich sehr wichtig und lehrreich. Angefragt hatten wir f├╝r diese Tour, bekamen aber eine Absage, da schon zwei Supportbands eingeplant waren. Eine war ausgefallen, und da sind wir nachger├╝ckt.

Daniel meldet sich kurz zu Wort:

D: Durch die Booking Agentur habe ich viele Kontakte, und mit Scorpio habe ich Verhandlungen gef├╝hrt, diese Band mit aufspringen zu lassen. Es gab dann eine Absage, und drei Tage vor Tourbeginn erst kam die Zusage.

S: Das erste Album ist am Start.

B: Richtig. Eigentlich sollte das Album ein Demo werden. Die Aufnahmen liefen dann aber superz├╝gig, v├Âllig reibungslos. Daniel kannten wir schon vorher. Er packte einen Song vom alten Demo auf einen Sampler, und so entstand dann ┬äF.O.A.D"

S: Ah ja, und wof├╝r steht das?

B: Fuck Off And Die

S: Wie viele Songs gibt es da? Dies ist mal ein Interview mit einer Kapelle, deren Musik ich nicht kenne. Ist doch geil, oder?

B: Das Album hat 12 St├╝cke. Als Beteiligter an der band bin ich da etwas befangen, w├╝rde aber sagen, dass die Musik eine Mixtur aus vielen Sachen ist. Stile wie New Metal, Rap, Reggea, Old School und auch ruhigere Sachen. Es sind auch Gabba Songs drauf mit einem Cover von Run DMC.

S: Ein dreistes Cover, bestimmt aber interessant. Nett dreist, nat├╝rlich (hab mich eben in die Semmeln gesetzt).

B: Es kommt immer darauf an, was man f├╝r ein Cover macht, und vor allem wie. Wenn es cool ist, dann macht es Spa├č. Wir spielen den Song auch heute in unserem 30min├╝tigen Gig.

S: Gestern hattet ihr in Hamburg ein Heimspiel.

B: Heimspiel ist gut┬ů einfach war es gar nicht┬ů es war fast das Gegenteil. Es gibt Leute, die einen kennen, und man steigert sich da in eine Erwartungshaltung rein. Es lief aber gut, obwohl wir nerv├Âs waren. Jarek (der Drummer) spielt einen Song auf den Percussions bei Soulfly mit. Die Jungs sind echt cool. Das kam zustande, als wir uns auf dem Klo entgegen gelaufen sind. Nette Leute.

S: Seit wann macht ihr Musik?

B: Eine halbe Ewigkeit. Zusammen spielen wir seit 2 Jahren, vorher schon l├Ąnger.

S: Was macht ihr nach der Tour?

B: Ausschlafen. Wir m├╝ssen das erst mal verarbeiten. Das hier ist schon ein dickes Ding. Im Herbst gibt es auch noch mal eine Tour, aber was genau da passieren wird, wei├č ich noch nicht so genau. Das wird sich zeigen.

 

Ach du meine G├╝te, mein Aufnahmeger├Ąt bzw. die Kassette ist hinni, und das Interview zum Tattoospecial ist jenseits allen erfassbaren, aber zum Trost gibt es wenigstens noch die Fotos der Session. Enjoy, dudes und dudettes.

 

In der Tourstory Sparte gibt es den Livebericht von Mad Doggin und Soulfly. Kiek da ma rin.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de