Section: DVDs 31066Autor: Diggi
Datum: 22.08.2015
Bereich: DVDs

25 Jahre WOA

25 Years Louder Than Hell - The WOA Documentary

Natürlich musste eine DVD her, um 25 Jahre WOA oder  Wacken Open Air auch vor den heimischen Fernsehern zu zelebrieren. Wer weiß, vielleicht wurde die ein oder andere Heilschlammpackung  im Wohnzimmer angerührt…Natürlich stehen hier auch die Macher des - ob man nun dafür oder dagegen ist – größten populären Musikfestival der westlichen Welt im Fokus. Ich gehöre eher zur Kontra Fraktion, was das WOA angeht, aber: Thomas Jensen und Holger Hübner haben mit dieser fixen Idee etwas wirklich Einzigartiges geschaffen, das steht außer Frage!
Die DVD ist in 3 Kapitel unterteilt. Das erste Kapitel befasst sich mit den Anfängen des Festivals in der Kuhle auf dem Acker, mitten im Dorf. Es geht um die Jahre 1990-1999. Erste Erfolge, Lehrstunden in Sachen Catering und Getränke und der Organisation gehörten ebenso dazu, wie das kontinuierliche Wachsen des Festivals. Kapitel 2 befasst sich mit der Beinahe Pleite Anfang der 00er Jahre, aber auch dem daraus resultierenden Durchhaltewillen der Macher. Der Onkelz Auftritt wird leider etwas kurz beleuchtet, ebenso der grundsätzliche wirtschaftliche Aspekt des Festivals. Auch ein tieferer Blick hinter die Kulissen wäre sicherlich interessant gewesen. So bleibt es bei kurzen Einspielern mit Anwohnern, internationalen Besuchern und diversen Crew Mitgliedern. Unterhaltsam ist der Rummel um den Gorgoroth Auftritt 2008, um die Widrigkeiten der sehr speziellen Bühnendeko, sprich Schafsköpfe und gekreuzigte Nachtmodells. Auch eine andere Black Metal Band machte mit blutigen Fakten auf dem WOA von sich Reden, Mayhem. Natürlich kommen auch Musiker mehr oder weniger ausführlich zu Wort. Großen Entertainmentfaktor hat jeder Einspieler mit Tom Angelripper , wohingegen Doro, Saxon oder Blind Guardian in den kollektiven Jubelkanon mit einstimmen. Der ebenfalls geschäftstüchtige Scott Ian, bringt es auf den Punkt, wenn Er vom Wacken als eine Marke spricht, ein „Brand“. Das Festival ist größer als die Bands und Besucher  selbst. Das Kapitel3 steht mitten im Heir und Jetzt und es wird über das anstehende 30jährige Jubiläum gesprochen. Kurz um: Alles Takko im Wacken Land.  Leider wird viel zu wenig ein Blick hinter die Kulissen gewährt. Kurze, verwackelte Einspieler von Auftritten diverser Bands aus den Anfängen und Luftaufnahmen, die den Gigantismus des Festivals nur multiplizieren sind zwar nett anzuschauen, aber aus einem 25ten Geburtstag eines manchmal auch kontrovers diskutierten Festival hätte man dann doch ein bisschen mehr machen können. Für Wacköööön Gänger ist das natürlich genug, denn schließlich dreht sich hier knapp 150 Minuten alles um Ihr Jahreshighlight. 

 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de