Section: Reviews 30992Autor: Diggi
Datum: 10.08.2015
Bereich: Reviews

Die Ex- Deep Purple Tribute Band begeistert mit einem neuen Album....

Under The Neon

DEMON´S EYE

HORNELLA!

Genau, denn auch wenn ich nie ein ausgewiesener Fan von Doogie war, dazu mich das letzte Michael Schenker Album unter Mitwirkung von Mr.White auch nicht aus den Stiletto´s (was schreibe ich denn hier gerade für einen Stuss? d.Verf.) gefegt hat, ist es dann umso ehrlicher und erstaunlicher das ich DEMON´S EYE nach erstmaligen Hören im Auto spontan Applaus gespendet habe.... OK, hatte die Band jetzt nix von..

"Epic" ist ein knapp unter 2 Minuten agierendes, wunderbar stimmungsvolles Instrumental Intro, diese Art der Einstimmung auf ein Album ist leider ein wenig aus der Mode gekommen. Aber dann:: "Road To Glory" ist einer der treibendsten, energetischsten Hard Rock Songs den ich seit zig Jahren so nicht mehr von Purple oder Whitesnake gehört habe. Ein 10 Punkte Song, eine Eskalation an Spielfreude und adultem Heavy Rock Know How! Dazu ein bestens aufgelegter Doogie White, der sich übrigens im gesamten Albumverlauf viel mehr Freiheiten gönnt, als bei Herrn Schenker. "Closer To Heaven" ist ein geschmeidiger, britischer Rocker, der auch auf CD sofort alle Damen betört. "Finest Moment" ist allerbester versoffener Kneipen Blues, "Fallen Angel" ein groovender Unruhe Herd, der im Subtext ganz viel Soul mit sich schleppt.

"Dancing On The Air" macht seinem Titel alle Ehre und tänzelt leichtfüssig durch die Boxen, spätes Highlight nach hinten raus ist der monumentale Heavy Rocker "Blood Red Sky", ehe "The Messenger" als Überbringer schlechter Nachrichten das Ende eines knackigen Hard Rock Album Albums einläutet, welches irgendwie wie der kleine Bruder des letzten Deep Purple Albums durchgeht, ohne das man hier von öder Generika reden muss, ganz im Gegenteil!

Am 18.09. erscheint "Under The Neon" über NMS/Alive AG

8 Points.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de