Section: Fun 29889Autor: Amir
Datum: 09.04.2015
Bereich: Fun

Stars und Events auf der Musikmesse 2015

MUSIKMESSE FRANKFURT 2015

Vom 15. bis 18. April 2015 wird das Frankfurter Messegelände zum weltweit bedeutendsten Showroom für Trends und Innovationen der Musikinstrumenten-Branche – und zum Mekka für alle Musikliebhaber. Mit über 1.000 Konzerten, Autogrammstunden, Workshops, Präsentationen und Entertainment-Angeboten bietet die Musikmesse ein umfangreiches Event-Programm. Von Klassik über Funk und Soul bis hin zu Rock und Heavy Metal werden alle Geschmäcker bedient.

Volles Programm an den Ständen der Aussteller

Einer der großen Namen auf der Musikmesse ist Starpianist Lang Lang, der am Donnerstag, den 16. April seine mehrbändige Klavierschule präsentiert und die Unterrichtsmethodik live am Flügel erläutert. Einer, der es für gewöhnlich lauter krachen lässt, betritt am darauf folgenden Freitag (17. April) die Messehallen: Black-Sabbath-Gitarrist Tony Iommi, das Urgestein des Heavy Metal, steht an den Ständen von Laney und Epiphone für Autogramme bereit. Am Samstag (18. April) signieren die Pop-Rock-Durchstarter Luxuslärm im Rahmen des Messeauftritts von König & Meyer – ebenso wie Musiker der Bands Callejon, Heaven Shall Burn und Eskimo Callboy am Stand von Ibanez. Autogrammstunden gibt es auch am Stand von ESP: Hier treffen Besucher unter anderem Mitglieder der Bands Donots und Children of Bodom. Liebhaber elektronischer Musik freuen sich auf die Performances des französischen DJs Fong Fong sowie von Djane Maeva Carter am Stand von Reloop. Ebenso stehen DJ Frank Kvitta und DJane Gayle San am Stand von Audio-Technica an den Turntables. Zudem gibt Trance-DJ Armin von Buuren in der Producers Corner von Universal Audio einen Einblick in die Produktion seiner Songs.

 

Die Bühnen der Musikmesse

 

Auf der Agora-Stage auf dem Freigelände der Musikmesse können Besucher eine Vielzahl an Musikern live in Aktion erleben. Zu den prominenten Künstlern zählen unter anderem Schlagerstar Guildo Horn sowie Daniel Erlandsson (Arch Enemy), Victor Smolski (Rage), Matt Halpern (Periphery), Ola Englund (The Haunted), Mike Terrana, Jeff Berlin, Mark Schulmann, Christoph Spendel und viele weitere. Etwas ruhiger geht es auf der Acoustic Stage in Halle 3 zu, wo „handgemachte“ Musik mit akustischen Instrumenten im Vordergrund steht. Hier tritt unter anderem YouTube-Star Tobias Rauscher auf, genau wie Fingerstyle-Spezialist Jaques Strotzem, Percussionist Hakim Ludin und viele weitere.

 

FridayNight@Agora

 

Am Messefreitag (17. April) steht das Messegelände auch nach Schließung der Hallen nicht still. Direkt im Anschluss an die Messe, ab 18:30, erwarten die Besucher drei hochkarätige Auftritte auf der Agora-Stage. Den Anfang macht die Band UMC, die mit ihren außergewöhnlichen Coverversionen bekannter Songs erfolgreich ist. Im Anschluss spielt das Allstar-Projekt Protocol II, unter anderem mit Simon Phillips (Drums) und Steve Weingart (Keyboard), gefolgt von Cher-Schlagzeuger Mark Schulman und seiner Band. Den Abschluss bildet das Jazz-Fusion-Trio Dirty Loops aus Schweden.

 

Foto-Ausstellung zeigt Legenden des Rock’n‘Roll

 

Die Ausstellung „In the Eye of the Rock’n’Roll Hurricane“ gewährt Besuchern der Musikmesse einzigartige Einblicke in 45 Jahre Rock-Geschichte. Sie präsentiert Werke des Ausnahme-Fotografen Neal Preston, der auch persönlich auf der Messe anwesend ist. Preston gilt als einer der internationalen Größen der Fotografie. Legenden wie Bruce Springsteen, Led Zeppelin, die Rolling Stones, Queen und AC/DC hatte er so hautnah vor seiner Linse wie kaum ein anderer. 65 seiner Werke aus der Lightpower Collection sind in einer aufwendigen Inszenierung in Halle 4.1 als hochwertige Fine-Art-Prints ausgestellt.

 

Spannende Musikerlebnisse auch für die jüngsten Besucher

 

Von der Pumporgel bis zum Samplophon: Mit außergewöhnlichen Instrumentenschöpfungen, Sound-Experimenten und Klanginstallationen schickt Music4Kids seine Besucher auf musikalische Entdeckungsreise. Zahlreiche Musikaktionen und interaktive Konzerte wecken spielerisch das interesse am Musikmachen. So wird das Sonderareal nicht nur für die Jüngsten, sondern auch für Jugendliche und Familien zum Anziehungspunkt. Dafür sorgen auch besondere Programmpunkte wie Drum-Workshops mit Dirk Brand (Schlagzeuger der erfolgreichen deutschen Rockband Axxis) oder der Reloop DJ-Workshop. Ein weiteres Highlight: Die 15-jährige Opernsängerin Sophie Schwerthöffer (bekannt aus der RTL-Show „Das Supertalent“) performt im Music4Kids-Areal den Song „Children of the World“.

 

 

Auszeichnungen auf der Musikmesse

 

Bereits zum fünften mal wird im Rahmen der Musikmesse der www.drums.de Musik Fach Award vergeben. In fünf Kategorien prämiert die Auszeichnung am Samstag (18. April) in der Festhalle Frankfurt sowohl Nachwuchskünstler als auch etablierte Bands und Musiker. Im Rahmen der Preisverleihung sind unter anderem der Pop-Sänger Nevio sowie die YouTube Stars Kayef und T-Zone „live on Stage“ zu erleben. Ebenso am Messesamstag findet das Finale des Nachwuchswettbewerbs SchoolJam statt. Hier wetteifern aufstrebende Künstler um den Titel „Deutschlands beste Schülerband“ – und dürfen in der Frankfurter Festhalle die ganz große Bühnenluft schnuppern. Insgesamt neun Bands treten vor den Augen einer prominenten Jury an.

 

Die Musikmesse ist am Freitag und Samstag, 17. und 18. April, für Privatbesucher geöffnet. Tickets sind ab 20 EUR (im Online-Vorverkauf) sowie ermäßigt für 16 EUR (Schüler und Studenten) oder 8 EUR (Kinder von 7 – 14 Jahren) erhältlich. Kinder bis 6 Jahre erhalten freien Eintritt.  

 

Eine ständig aktualisierte Liste von Events auf der Musikmesse ist abrufbar unter www.musikmesse-events.com

 

Alle Informationen zur Musikmesse unter www.musikmesse.com



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de