Section: Tattoos 16654Autor: Amir
Datum: 19.05.2010
Bereich: Tattoos




















Endlich der lang ersehnte zweite Teil...

08.05.2010 - K├Âln

Mike Portnoy - Drummer von DREAM THEATER

Tattoo-Special mit Mike Portnoy Part II

Nach einigen weiteren Gigs in der Zwischenzeit und einem weiteren Interview (lest es in der entsprechenden Rubrik), habe ich (Amir Djawadi) nun erneut die Chance bekommen (und ergriffen) mich mit Mike Portnoy zu treffen, Heute in seiner Position als Drummer von TRANSATLANTIC. Es geht darum einen ├ťberblick ├╝ber seine neuesten Tattoos und die Stories dahinter zu bekommen. Und vielleicht gibt┬┤s ja zus├Ątzlich noch Informationen ├╝ber andere interessante Dinge.

HM: Willkommen zu Teil II des Mike Portnoy Tattoo Special. Viele Monate sind vergangen...

MP: Viele Jahre (Ja, Mike hat recht, Teil I ist schon etwa 2 1/2 Jahre her)...viel Zeit.

HM: Ich kann dir mitteilen, dass deine Tattoo Story einer der meistgelesenen Artikel auf unserer Seite ist.

MP: Echt!? Cool! Gro├čartig!

HM: Und noch Heute - nach 2 1/2 Jahren - schauen es sich die Leute an. Das ist cool und daher dachte ich es w├Ąre Zeit f├╝r Teil II der Geschichte zumal du ja auch Einiges mehr "gesammelt" hast.

MP: Cool!

HM: Also was ist der Hintergrund der anderen Tattoos?

MP: O.K., wo willst du anfangen? Such┬┤ etwas aus...

HM: Dann lass┬┤ uns mit den Hunden anfangen. Davon hattest du schon letztes Mal erz├Ąhlt, dass du die haben m├Âchtest.

MP: Die hat Kat von D von L.A. Ink gemacht und Kat ist eine der gr├Â├čten Portr├Ąt-K├╝nstler. Und ich wusste, ich wollte ein Portr├Ąt von meinen zwei Hunden und dass die einzige Person auf der Welt, von der ich das gemacht haben wollte ist Kat. Ich habe mich vor ein paar Jahren mit ihr getroffen...und sie hat die Hunde t├Ątowiert...und ├╝brigens sie bringt bald ein neues Buch heraus und das wird auch darin vorkommen.

HM: Aha...

MP: Ja, das ist Bongo (der obere wei├če Hund) und Maggie und Bongo ist vor einigen Monaten gestorben, was mich sehr mitgenommen hat. Wei├čt du, meine Hunde sind...Familienmitglieder. Sie sind wie Kinder f├╝r mich. Und Bongo war f├╝r ├╝ber 13 Jahre einer meiner engsten Begleiter, also wusste ich, ich wollte ein Portr├Ąt von ihr...um es f├╝r immer bei mir zu haben. Auch wenn sie schon tot ist. Und Maggie ist immer noch unter uns, aber trotzdem. Das ist ehrlich gesagt eines meiner Lieblingstattoos.

HM: Waren die beiden Hunde mal mit auf Tour?

MP: Aaah, nein, sie haben nicht mit uns getourt, aber Bongo war viele Male mit mir im Studio. Und jedes Mal, wenn ich eine Platte aufgenommen habe, hat sie etwas Zeit mit mir im Studio verbracht.

HM: Bongo klingt wie ein m├Ąnnlicher Name...

MP: Richtig, aber sie ist ein M├Ądchen. Der Name Bongo ist perfekt f├╝r sie. Au├čer das Bongo ofensichtlich eine Art Trommel ist, ist es auch noch die Kombination zweier meiner Lieblingsdrummer: "Bonzo" John Bonham und Ringo (Starr). Eine perfekte Kombination.

HM: Verstehe. Und was hat es mit dem Tama-Logo auf sich?

MP: Das hier auf meinem linken Arm hat Corey Miller gemacht und er hat es sogar unterschrieben. Er arbeitet auch bei L.A. Ink und er ist einer der Meister des Schwarz und Grau. Es ist praktisch Teil einer zuk├╝nftigen Werbekampagne von Tama (Mike┬┤s Schlagzeugfirma) und ich hatte mal irgendwann ge├Ąu├čert, dass ich mir das Tama-Logo t├Ątowieren lassen w├╝rde...so verbunden bin ich mit Tama-Schlagzeugen. Ich mochte noch nie diese Drummer, die st├Ąndig von Firma zu Firma wechseln...ich f├╝hle eine gewisse Loyalit├Ąt zu den Firmen bei denen ich Endorser bin. Also sagte ich ihnen, ich w├Ąre sogar bereit das Tama-Logo auf mir zu tragen und sie dachten dann, das w├Ąre eine gute Sache f├╝r eine Werbekampagne. Vielleicht gelingt es ihnen ja, noch ein paar Tama-Drummer zu ├╝berzeugen, sich das Tama-Logo t├Ątowieren zu lassen. Also haben wir┬┤s so gemacht...wir lie├čen es Corey Miller tun und Tama hat Alles gefilmt f├╝r die anstehende Werbung. Ich konnte dann einfach nicht das Tama-Logo nehmen ohne das Sabian-Logo (Mike┬┤s Beckenfirma) und so haben wir das erg├Ąnzt. Ich bin ja auch mit ihnen sehr verbunden. Und Corey ist selber ein Schlagzeuger. Er hat auch schon was f├╝r Remo (eine bekannte Schlagzeugfellfirma) gemacht, Sachen designed und so und er ist eben selber Drummer und so dachte ich, er w├Ąre der perfekte Mann f├╝r den Job.

HM: Gro├čartig. Wird diese Werbung auch in Europa verwendet werden?

MP: Ich wei├č es nicht. Und dann darunter ist mein Gelassenheitsgebet (Serenity Prayer) als Armband. Seit ich trocken bin - ├╝ber 10 Jahre mittlerweile - ist dieses Gebet eines meiner Lieblingsgebete, um mich auf dem rechten Weg zu halten. Und es hat diese 4 Schl├╝sselw├Ârter. Das Gebet lautet: Gott gib┬┤ mir die Gelassenheit die Dinge zu akzeptieren, die ich nicht ├Ąndern kann, den Mut die Dinge zu ├Ąndern, die ich zu ├Ąndern vermag und die Weisheit, den Unterschied wahrzunehmen. Diese Worte sind praktisch Anagramme, das hei├čt, sie haben aus verschiedener Richtung gelesen, verschiedene Bedeutung. Da ist Gelassenheit und/oder Akzeptanz und hier ist Mut und/oder Weisheit. Auf diese Weise habe ich das Gebet immer bei mir. Wann immer ich also auf dumme Gedanken komme, verr├╝ckte Ideen habe und so, dann schaue ich auf mein Handgelenk und das beruhigt mich dann.

HM: Gut! (Beeindruckt von dem speziellen Tattoo und der Tatsache, dass Mike seit 10 Jahren trocken ist)

MP: ...und dann hier, das ist meine Todesfledermaus (Deathbat). Die habe ich am Ende der Arbeit am neuen AVENGED SEVENFOLD-Album bekommen. Ich habe solche herausragenden Erfahrungen mit diesen Menschen gehabt, w├Ąhrend wir im Studio das neue Album machten. Es war eine sehr, sehr emotionale Situation im Studio, denn sie hatten halt mit dem Weiterf├╝hren der Sache nach dem Verlust von The Rev (oder James "Jimmy" Owen Sullivan, der ihr Drummer seit 1999 gewesen war) zu tun, der im Dezember gestorben war. Also war es eine sehr, sehr schwere und emotionale Session. Auf jeden Fall die emotionalste Session, an der ich jemals in meiner bisherigen Karriere teilgenommen habe. Und nach der ganzen Zeit, die wir mit den Aufnahmen verbracht hatten, da wusste ich, ich wollte etwas haben, was die Verbindung symbolisiert, die wir erschaffen hatten und die Verbr├╝derung zwischen diesen Personen. Also habe ich dieses Tattoo am Ende der Session machen lassen und Zacky Vengeance, der Gitarrist...er hat auch ein passendes Tattoo bekommen.

HM: Also hast du die kompletten Drums eingespielt?

MP: Jawoll, ich habe das ganze Album gemacht...und ich werde mit ihnen ab Juli diesen Jahres touren...

HM: Auch in Europa? Oder nur in Amerika?

MP: Also ich werde den Rest des Jahres mit ihnen unterwegs sein, was auch immer ihre Tourpl├Ąne sind...

HM: Ist die CD schon erh├Ąltlich?

MP: Sie erscheint im Juli.

HM: Die muss ich unbedingt anchecken.

MP: Was noch?

HM: Die Schlange!?

MP: Also dieses ganze St├╝ck hier, vom Ellbogen aufw├Ąrts...also praktisch 3/4 dieses Bildes (Sleeve) hier hat Chris Garver gemacht, unten bei Miami Ink. Das waren vier Sitzungen mit Chris. Und Garver ist einer der gr├Â├čten aller Zeiten. Er ist ein Meister. Und ich wusste, ich wollte ein Sleeve und ich wollte, dass er es macht. Es waren also 4 Sitzungen. Wir haben mit der Eule angefangen, das war die erste Sitzung.

HM: Wof├╝r steht sie?

MP: Sie steht f├╝r nichts Bestimmtes...ich dachte nur, eine Eule w├Ąre cool. Ich bin eine Nachteule..nur nachts wach.

HM: ...und Weisheit...Hahaha!

MP: Ja genau, eine alte weise Eule...Hahaha!! Ich dachte, es w├Ąre halt ein ziemliche cooles Tattoo f├╝r Chris um es zu stechen. Dann dachte ich, die Schlange w├Ąre ein sch├Âner Kontrast zur der Eule und dann hat er praktisch das Ganze ausgef├╝llt mit coolen Schattierungen und Designs und wir wollten es in einer Stadt spielen lassen und das ist die Kulisse von N.Y.C....da ist das Empire State Building...und Garver hat das Tattoo auch unterzeichnet. Der kleine Kerl auf dem Dach sprayed Garver auf die Wand. Also habe ich ihn auch signieren lassen. Eigentlich war das Einzige, was ich hier oben schon vorher hatte das Herz (das ber├╝hmte DREAM THEATER-"Logo" - checkt dazu auch Teil I dieses Specials!).

 

HM: Ja, das wei├č ich...

MP: ...und Chris hat dann drumherumgearbeitet...und hineingearbeitet.

HM: Und dann die Spielkarten hier unten...

MP: Das hat ein Typ namens Spider gemacht, der in Chicago sitzt und es funktioniert praktisch in zwei Richtungen. Wenn du von hier schaust ist es der Kreuz-K├Ânig und er lacht und wenn du die Karten andersherum drehst ist es der Herz-K├Ânig und er weint. F├╝r mich ist das die Rolle, die ich selber bei DREAM THEATER spiele und eigentlich auch im Leben an sich. Wenn du Verantwortung ├╝bernimmst und auch so ein bisschen die F├╝hrung, dann hat das Vorteile und auch schlechte Seiten. Auf der einen Seite ist es gut, sein Schicksal in der Hand zu haben und ein F├╝hrer zu sein, andererseits ist es sehr schwer und du bekommst auch die ganze Schuld und die Kritik, deshalb dachte ich es w├Ąre f├╝r mich als Person sehr passend.

HM: Der Typ sieht auch ein bisschen so aus wie du..

MP: Ja, er hat tats├Ąchlich ein bisschen einen blauen Bart...

HM: ...und auch vom Gesicht her...

MP: ...und der Rest ist nur ausgef├╝llt. Hier auf meinem Bein habe ich "Music is the best" erg├Ąnzt. Wei├čt du, dieses Bein ist praktisch mein Tribut an meine Lieblingsbands. THE BEATLES, LED ZEPPELIN, THE WHO, PINK FLOYD und Frank Zappa...und da dieses Bein der Musik gewidmet ist, wollte ich dieses ber├╝hmte Frank Zappa-Zitat dort haben. Und jeder Buchstabe kommt von einer anderen Band... M von METALLICA, U von RUSH, das S ist von KISS, I kommt von IRON MAIDEN, das C ist in TRANSATLANTIC, dann I in MARILION, dann S in YES, das T ist DREAM THEATER, das H ist VAN HALEN, das E ist GENESIS, B ist THE BEATLES, das E ist LED ZEPPELIN, das S ist SLAYER und das T ist von LIQUID TENSION EXPERIMENT.

HM: Gro├čartige Idee!

MP: Alles Musiklogos von Bands, die ich mag und dann mein R├╝cken...mein R├╝cken wurde auch von Corey Miller t├Ątowiert. Ich habe ein Design genommen, dass wir f├╝r ein DREAM THEATER-T-Shirt benutzt haben. Es war f├╝r DREAM THEATER entworfen worden und ich habe es so ver├Ąndert, dass ich es f├╝r mein pers├Ânliches Leben verwenden konnte. Also, als mein Vater gestorben ist, da habe ich es nur einige Wochen sp├Ąter machen lassen. Und auf die beiden Vogelk├Âpfe angesprochen, der eine symbolisiert meine Mutter, der andere meinen Vater. Also der von meiner Mutter hat 1944-1984 darunter stehen, das sind ihre Geburts- und Todesjahre und mein Dad hat 1940-2009. Es ist also quasi eine Erinnerung an meine Eltern und in der Mitte mein Geburtstag in r├Âmischen Ziffern, also 1967...also etwa als Symbol f├╝r meine Eltern...die mich erschaffen haben. Und dann habe ich eine schwarze Rose in der Mitte eingef├╝gt. F├╝r meinen Vater habe ich dann noch das hier (zeigt auf seinen Finger)...das sind seine Initialen...er hat immer damit unterschrieben, mit einem HP. Ich habe das eigentlich schon vor seinem Tod bekommen, als er noch gegen den Krebs k├Ąmpfte. Wei├čt du, ich wollte ihm zeigen, dass ich ihn immer bei mir haben w├╝rde und ich wollte es an einer Stelle haben, wo man es leicht sehen kann und wo es eine Erinnerung f├╝r mich darstellt.

HM: Gro├čartig! Also ist das Alles sehr pers├Ânlich, richtig? Die meisten Sachen haben mit der Familie zu tun...

MP: ...genau, musikalische Einfl├╝sse und Familie...ich meine, wenn du meinen R├╝cken betrachtest, findest du meine Mutter, meinen Vater, meinen Sohn, meine Tochter und meine Frau...alle auf meinem R├╝cken.

HM: Ein Familienalbum...

MP: Die Kunstwerke meiner Tochter und meines Sohnes...Bands...DREAM THEATER-Sachen ├╝berall...die Hunde sind ja auch ein Teil der Familie. Es zeigt, dass die Familie so unglaublich wichtig f├╝r mich ist. Familie und Einfl├╝sse. Musikalische Einfl├╝sse. Wei├čt du, als ich anfing mich t├Ątowieren zu lassen, so die ersten 10-12 Male...da musste es etwas Spezifisches sein, mit einer besonderen Bedeutung, aber je mehr Zeit verging, je mehr Tattoos ich bekam, desto mehr ging es um Kunst. Wenn etwas cool aussieht, gut gemacht ist...

HM: Und zu den anderen passt!?

MP: Und au├čerdem wollte ich mit K├╝nstlern arbeiten, die ich bewundere. Die Tatsache, dass ich Kat und Corey und Garver habe...wei├čt du, nur wenige Leute haben alle 3. Es ist irgendwie als w├Ąre ich ein Sammler, wei├čt du, als w├╝rde ich Kunst von K├╝nstlern sammeln, die ich bewundere.
HM: Und gibt┬┤s da noch andere Tattoo-K├╝nstler, die du "auf deiner Haut arbeiten lassen willst"!?
MP: K├╝rzlich habe ich Bob Tyrrell getroffen, der ein ber├╝hmter K├╝nstler in Detroit ist. Er kam zu einer DREAM THEATER-Show. Er hat Sachen geschaffen, die ich wirklich bewundere und er w├╝rde mich t├Ątowieren wollen und auch ich w├╝rde mit ihm arbeiten wollen...es ist nur so...ich habe langsam keinen Platz mehr...ich habe hier und da noch etwas Platz...

HM: Vielleicht auf deinem R├╝cken?

MP: Ja, vielleicht...aber echt, wei├čt du...Kat, Corey und Garver waren (bzw. sind) meine 3 Lieblingsk├╝nstler und deshalb wollte ich unbedingt mit allen Dreien arbeiten.

HM: Wie ist deine Zusammenarbeit mit AVENGED SEVENFOLD zustande gekommen!?

MP: Also die kurze Version der Antwort ist das The Rev, ihr Drummer, der gestorben ist, also ich war einer seiner Lieblingsdrummer...einer seiner Helden. Also als er dann starb, wollte man ihm zu Ehren die Arbeit an der CD fortsetzen und so dachte man sich, komm, wir fragen seinen Drum-Helden. Sie fragten also an, ob ich kommen und die Platte einspielen w├╝rde, nachdem er ja nicht mehr da sei. F├╝r mich war es eine Ehre, eine solche Frage in einer f├╝r die Bandmitglieder so emotionalen Phase gestellt zu bekommen. Also f├╝hlte ich mich geehrt, zu kommen, den Job zu machen und seine Vision zum Leben zu erwecken. Es war ja tragisch, dass er so jung sterben musste.

HM: Woran ist er gestorben?

MP: Sie haben es nicht ├Âffentlich verbreitet und es ist nicht an mir es jetzt zu tun.

HM: Verstehe ich... (Der Tourmanager gibt uns in diesen Moment ein Zeichen das Interview zu beenden) also dann vielen Dank.

MP: Cool.

HM: Wer wei├č, ob es jemals einen Teil III geben wird, aber sicherlich werden wir auch in Zukunft mit Mike zusammentreffen und ein paar interessanten Einblicke bekommen...f├╝r den Moment empfehle ich euch, die Fotos von den Tattoos anzuschauen und auch den Bericht vom TRANSATLANTIC-Gig in K├Âln.

 

(Interview und alle Fotos von Amir Djawadi)



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de