[ Kontakt ] - [ Mitarbeiter ] - [ Geschichte von Heavy-Metal.de ] - [ Haftungsausschluß ]
Die Geschichte von Heavy-Metal.de

1993 hob unsere Sista S. im Alleingang das Metal Fanzine BODYCHECK aus der Taufe. Anfangs noch per Fotokopierorgie vervielfältigt. Als Praktikantin bei Century Media und Flying Dolphin Promotion erweiterte sie die Kontakte zu den internationalen Größen und das Mag wurde immer umfangreicher. Nach dem Zustoßen von Brainkiller 1996, wurde das Magazin ab Ausgabe 10 in A4 in schwarz-weiss in einer Auflage von 3.000 Stk. gedruckt.

Ausgabe/Issue 11 of BODYCHECKAusgabe/Issue 12 of BODYCHECKAusgabe/Issue 13 of BODYCHECK

Und das Mag. gab es fortan auszugsweise auch im Internet unter einer ziemlich kryptischen Adresse, denn Domainnamen waren damals noch echt teuer... Wer es sich antun will kann sich den letzten Stand von Januar 1997, bevor wir uns für Heavy-Metal.de entschieden haben, hier anschauen. (Vorsicht: Augenkrebsgefahr ;)

1998 machten wir Nägel mit Köpfen und wir legten BODYCHECK nach der 13. Ausgabe zu Gunsten von Heavy-Metal.de auf Eis. Bis zu dem spektakulären Server-Crash ende 2003 gab es bei Heavy-Metal.de drei Redesigns und seit 1999 gab es ein Redaktionssystem und neue Mitarbeiter.

Nach diesem verhängnisvollem Ereignis ist nun das vierte Redesign und ein brand neues Redaktionssystem am Start.

Wir veranstalten in Duisburg und Umgebung Konzerte, und neuerdings sind wir mit der Radiosendung METAL CRASH RADIO regelmässig am 2. Freitag des Monats um 21 Uhr auf Radiowelle Sturmflut 92,2Mhz und NRW-weit auf Kabel 101,75Mhz im Bürgerfunk on air.

Heavy-Metal.de ist Mitglied im Verein der Zeitschriftenverlage in Nordrhein-Westfalen e.V.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de